„Offene Kirche“ im Kirchspiel

Wettmar/Engensen/Thönse (r/bs). Schon seit einiger Zeit ist die Kirche in Wettmar jeden Sonntag von 10.00 bis 11.00 Uhr für die persönliche Andacht, das individuelle Gebet oder ein Gespräch geöffnet.
Die Kirchengemeinde erweitert nun dieses Angebot der offenen Kirche zu den traditionellen Gottesdienstzeit auch auf Engensen und Thönse. „Nicht alle sind so mobil, dass sie sich auf den Weg nach Wettmar machen können“, erklärt Pastorin Kruckemeyer-Zettel „Und erst recht nicht bei den aktuellen Straßenverhältnissen. Darum haben sie Mitglieder des Kirchenvorstand sich bereit erklärt am 13. Februar in der Kapelle Thönse und am 20. Februar in der Kapelle Engensen jeweils von 18.00 bis 19.00 Uhr eine „Offene Kirche“ zur stillen Einkehr anzubieten.
Neben diesem neuen Vor-Ort-Angebot für Thönse und Engensen werden die Zoom-Gottesdienste fortgeführt: Sie finden jeden Sonntag um 17.00 Uhr statt und werden vom GutenAbendGottesdienst-Team vorbereitet. Ab 16.30 Uhr ist der virtuelle Raum schon für Gespräche geöffnet. Der Gottesdienst am 14. Februar trägt - passend zum Valentinstag - den Titel „Herzklopfen“. Für alle, die Gottesdienste zwar virtuell aber lieber morgens und klassischer mögen, gibt es um 10.00 Uhr einen Zoom-Gottesdienst der St. Petri Gemeinde.
Auch die Gottesdienste zum Mitnehmen am Gemeindehaus in Wettmar und die regionalen, ökumenischen Videoandachten auf YouTube werden weiter fortgeführt. Mehr Infos dazu auf den Homepages der Kirchengemeinden www.kirchengemeinde-wettmar.de bzw. www.st-petri-burgwedel.de oder telefonisch im Gemeindebüro von St. Marcus (05139-1412) bzw. bei Pastorin Kruckemeyer-Zettel (05139-1454).