Norddeutsche Meisterschaft der Islandpferdereiter

Auf dem Basselthof finden am Wochenende Zuchtprüfungen und die Norddeutsche Meisterschaft der Islandpferdereiter statt. (Foto: H. Truemmann)

Zuchtprüfungen und Spätsommerturnier auf dem Basselthof

ISERNHAGEN (r/bs). Auf dem Islandpferdegestüt Basselthof findet am kommenden Wochenende von Mittwoch bis Sonntag das in der Region bekannte und beliebte große Spätsommerturnier mit Zuchtprüfung für gerittene Pferde statt, in dessen Rahmen dieses Jahr die Norddeutschen Meisterschaften ausgetragen werden.
Die Organisatoren rechnen mit ca. 300 Startern.
Das Starterfeld ist auch in diesem Jahr wieder sehr hochkarätig besetzt. Unter den Startern sind viele national und international erfolgreiche Reiter und Pferde. Bei den Top-Sportreitern handelt es sich nicht nur um die deutsche Islandpferdereiterprominenz, es haben sich auch einige ausländische Gäste aus Schweden, Dänemark und den Niederlanden angemeldet. Auch das Richterteam ist international besetzt.
Das Turnierprogramm ist neben den vielversprechend besetzten Sport- und Zuchtprüfungen sehr abwechslungsreich gestaltet. Am Freitag und Samstag finden abends die bei Zuschauern und Reitern beliebten Flutlicht-Finals statt. Hier gibt es nach Einbruch der Dunkelheit immer eine Extraportion Gänsehautatmosphäre, wenn die Besten aus der Vorentscheidung einer Prüfung im Licht der Scheinwerfer noch einmal alles geben und in atemberaubendem Tempo um die Bahn tölten.
Auf die Endausscheidungen am Freitag folgt eine Hundeschau mit Geschicklichkeitsparcour für die Vierbeiner, die ansonsten weniger oft im Rampenlicht stehen. Kaum ein Turnierhund hat hier Agility-Erfahrung, aber viele zeigen eine Menge Grips und noch viel mehr komisches Talent.
Sonntag gibt es den traditionellen Youngster-Preis für fünfjährige Pferde und Sonntag mittag steht wieder das ebenfalls bereits sehr beliebte Basselthof-Hunderennen auf dem Programm. Die Passwettbewerbe finden Samstag vor den Flutlicht-Finals und Sonntagmittag statt. Hier können die Zuschauer den sog. „5. Gang“ der Islandpferde bewundern, den schnellen Rennpass, der u. a. in Rennen auf unterschiedlichen Distanzen gezeigt wird, bei denen wie auf der Galopprennbahn aus Startboxen gestartet wird. Den „4. Gang“ neben Schritt, Trab und Galopp, den majestätischen Tölt, sieht man an diesem Wochenende natürlich ständig in den unterschiedlichsten Prüfungen.
Alles in allem kann man sich auf ein sehr spannendes, abwechslungsreiches Turnier freuen, auf dem es einige Traumritte auf höchstem reiterlichem Niveau geben wird. Für das leibliche Wohl der Gäste ist rund um die Uhr gesorgt. Alle Reitsportinteressierten aus der Region sind also herzlich dazu eingeladen, an diesem Wochenende oder sogar schon in der Woche etwas Islandpferde- Atmosphäre zu schnuppern.
Der Basselthof liegt an der K 114 zwischen Altwarmbüchen und Isernhagen KB. Die Zuchtprüfungen beginnen am Mittwoch um 9 Uhr und die Sportprüfungen am Freitag um 9 Uhr, am Samstag und am Sonntag ebenfalls um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei.