Neujahrskonzert der Musikschule

Workshop mit Lehrkraft Cheyenne Helmdorf (links) zur Vorbereitung auf das Neujahrskonzert der Musikschule. (Foto: Musikschule Isernhagen & Burgwedel)
ISERNHAGEN (r/bs). Das Jahr 2019 beginnt die Musikschule Isernhagen & Burgwedel mit einem Neujahrskonzert am Sonntag, 13. Januar 2019 um 11.30 Uhr in der Scheune des Isernhagenhofes.
Im Anschluss wird, wie auch in den Vorjahren üblich, bei einem Getränk Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch sein. Zu diesem kleinen Empfang sind neben den Mitwirkenden und ihren Angehörigen alle Freunde und Förderer der Musikschule herzlich eingeladen.
Das Konzert wird in diesem Jahr zugunsten von "Musiker ohne Grenzen-Jamaika e.V." durchgeführt. Auf der Bühne ist zu erleben, was Schülerinnen und Schüler in drei Workshoptagen zum Thema "Jamaika" erarbeitet haben. Dabei haben sie sich mit Bildern und Texten aus und über Jamaika im Kontext mit "Musiker ohne Grenzen" beschäftigt und eigene Verklanglichungen erarbeitet. An ihrer Seite steht Cheyenne Helmdorf, die für die Idee, Planung, Organisation und Umsetzung verantwortlich ist. Sie wird unterstützt von einer Musikschulband und Studierenden der Hochschule für Musik und Medien Hannover.
Druckfrisch wird bei diesem Konzert auch wieder die neue Musikschulzeitung präsentiert, die mit vielen Bildern und Artikeln die „Highlights“ des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren lässt. Auf der letzten Seite der Zeitung befindet sich der Veranstaltungsplan für 2019, der wiederum zu vielen Konzerten der Musikschule einlädt.
Der Eintritt zum Neujahrskonzert der Musikschule ist frei, um Spenden für das Musikprojekt in Trenchtown in Jamaika wird gebeten. Sitzplätze sollten bitte unter der Telefonnummer 05139-4088 oder unter msib-schulleitung@web.de reserviert werden.