Neues vom Krimiförster

Krimiförster Christian Oehlschläger präsentiert mit „Die Hasenpfote“ den siebten Band mit dem Ermittelteam Robert Mendelski und Maike Schnur.

Siebter Roman von Christian Oehlschläger wieder mit viel Lokalkolorit

Burgwedel (bs). Bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand hatte Bezirksförster Christian Oehlschläger es bereits angekündigt: ein Teil seiner frisch gewonnenen Freizeit wolle er dem Schreiben ei-nes neuen Romans widmen.
Frisch gedruckt liegt das Ergebnis nun auf dem Tisch: „Die Hasen-pfote“, der nunmehr siebte Fall des beliebten Ermittlerduos Robert Mendelski und Maike Schnur von der Kripo Celle. Schauplätze und Tatorte des neuen Krimis sind Celle, Meißendorf, Winsen, Hambüh-ren/Ovelgönne, Bergen-Belsen, Großburgwedel, Kirchhorst, Han-nover, Bremen und Israel.
Bei Grabungen an einem Jahrhunderte alten Dachsbau machen Ar-chäologen eine grausige Entdeckung. Im Wald zwischen Meißen-dorf und der KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen stoßen sie auf menschliche Überreste.
Der gut erhaltene Schädelknochen weist ein kugelrundes Loch auf. Mitten auf der Stirn. Robert Mendelski, Maike Schnur und ihr Team von der Kripo Celle nehmen unverzüglich die Ermittlungen auf.
Kurze Zeit später macht sich in Israel der 87-jährige Elias Lewen-stein auf den Weg nach Deutschland. Seit Kriegsende im Sommer 1945 hat der Holocaust-Überlebende seine alte Heimat nicht wieder gesehen. Grund der Reise ist die posthume Verleihung der Yad-Vashem-Medaille für einen ‘Gerechten unter den Völkern in Hanno-ver ‘ – und eine Beerdigung.
Die Nachforschungen führen Kriminalhauptkommissar Robert Men-delski und seine Kollegin Maike Schnur unter anderem nach Groß-burgwedel in die Heimatstube, in das Gasthaus Am Markt und in den Steinekengang sowie nach Kirchhorst ….
Christian Oehlschläger hat mehrere Jahre als forstlicher Berater in Mittel- und Südamerika gewirkt, bevor er die Bezirksförsterei Burg-wedel übernahm. Der als Krimi-Förster bekannte Autor hat diverse Kurzgeschichtenbände und Kriminalromane geschrieben. „Die Ha-senpfote“ ist ab sofort in allen Buchhandlungen erhältlich.
Wer in „Die Hasenpfote“ hinein hören möchte, kann zu einer der nächsten Lesungen mit Autor Christian Oehlschläger und seinem Lektor Ulrich Hilgefort kommen.
Die nächsten Termine 10. Oktober, 18.30 Uhr Hotel-Restaurant „Zur Heideblüte“, Ovelgönne-Hambühren; 14. Oktober, 19.30 Uhr Risto-rante Fortore, Burgdorf, Veranstalter Wegeners Buchhandlung, Marktstraße; 29. Oktober, 19.30 Uhr, Brelinger Mitte, Marktstraße 1, Wedemark; 11. November, 19.00 Uhr, Restaurant Amadeus, Grau-gansweg, Isernhagen, Veranstalter LeseNest Altwarmbüchen; 27. November, Lesung zum Advent, Heimatstube, Heinrich-Wöhler-Stiftung, Großburgwedel.
Weitere Termine für Lesungen finden Interessierte unter www.ch-oehlschlaeger.de .