Neues Mentoring-Programm „Mehr Frauen in die Politik“

Gleichstellungsbeauftragte unterstützten Initiative

BURGWEDEL (r/jk). Noch immer sind in der Kommunalpolitik weitaus weniger Frauen als Männer zu finden. „Landesweit sind Frauen nur zu 22,6 Prozent in den Stadt- und Gemeinderäten vertreten“, sagt Petra Mundt, Gleichstellungsbeauftragte der Region Hannover. Aus diesem Grund machen sich die Gleichstellungsbeauftragten in der Region Hannover stark dafür, dass mehr Frauen für die Kommunalwahl 2016 kandidieren.
Dabei helfen soll das vom Niedersächsischen Sozialministerium initiierte Mentoring-Programm „Politik braucht Frauen!“. Das Programm richtet sich an Frauen, die Interesse daran haben, ein politisches Amt zu bekleiden. Je eine erfahrene Politikerin oder ein erfahrener Politiker wird eine Nachwuchspolitikerin an die Ratsarbeit heranführen und Einblicke in das politische Alltagsgeschäft geben. Dazu sollen Begleitveranstaltungen den Teilnehmerinnen die Möglichkeiten bieten, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Das Programm läuft von Januar bis Dezember 2015.
Burgwedels Gleichstellungsbeauftragte Sandra Ahnen betont: „Auch im Rat der Stadt
Burgwedel ist das Geschlechterverhältnis mit sechs Frauen und 29 Männern unausgeglichen. Ich möchte interessierte Frauen aber auch unsere erfahrenen Politikerinnen und Politiker ermutigen, sich an dem Programm zu beteiligen.“
Eine Anmeldung für das Programm ist bis zum 1. November 2014 möglich. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.politikbraucht-frauen.de sowie bei Petra Mundt (Telefon 0511/61622328, E-Mail: gleichstellung@region-hannover.de) und Sandra Ahnen (Telefon 05139 / 8973107, E-Mail: s.ahnen@burgwedel.de).