Neue VHS-Kurse in Burgwedel

Kalligrafie, Nähen und ein philosophischer Gesprächskreis für Frauen

Burgwedel (r/bs). Im März starten neue Präsenz-Kurse in der VHS-Geschäftsstelle Burgwedel, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel. 
In dem Schnupperkurs „Moderne Kalligrafie und Lettering“ (Kursnummer: 221KG4021) lernen Interessierte ab 14 Jahren verschiedene Schreibgeräte für Kalligrafie und Brush- sowie Handlettering kennen und üben den richtigen Umgang damit.
Es werden verschiedene Schriftarten vorgestellt wie z. B. Brush Script, Faux Calligraphy und englische Schreibschrift, sodass die Teilnehmer persönliche Grußkarten kreieren, ein Zitat oder Gedicht kunstvoll in Szene setzen oder Geschenkanhänger individuell beschriften können.
Federhalter, Feder, Tinte, Letteringstifte und Spezialpapier werden zur Verfügung gestellt und können behalten werden. Der Kurs findet ab dem 15. März an drei Dienstagen von 17.15 Uhr bis 19.30 Uhr statt. Das Kursentgelt beträgt 42 Euro. Zusätzlich fallen Materialkosten in Höhe von 15 Euro an.
Wer sich für das Nähen interessiert, sollte sich den Kurs „Nähen für Fortgeschrittene“ (Kursnummer: 221KH5021) ansehen. Dieser 6-wöchige Kurs beginnt am 28. März mit einem kurzen Kennenlernen und findet anschließend ab dem 25. April immer montags zwischen 15.00 Uhr und 17.15 Uhr statt. Das Kursentgelt beträgt 118 Euro. Die Teilnehmer haben hier die Gelegenheit, die Nähprojekte anzugehen, die sie schon lange verwirklichen wollen.
In einer entspannten Atmosphäre können sich die Teilnehmer mit Gleichgesinnten austauschen, ihr Näh-Tief überwinden oder sich einfach Zeit für sich selbst und für ihr liebstes Hobby nehmen. Unterstützung und Hilfestellung erhalten die Nähfreunde von einer kompetenten Damenschneiderin und Modedesignerin.
Zu den Kursinhalten zählen neue Verarbeitungstechniken, Neues aus dem Bereich Textilkunde und Tipps zur Anpassung von individuellen Passformen.
Auch für Näh-Anfänger richtet die Volkshochschule gerne einen separaten Kurs ein. Interessierte werden gebeten, sich bei der VHS zu melden, sie werden dann auf eine entsprechende Liste gesetzt.
Mit dem „Philosophischen Gesprächskreis für Frauen“ bietet die VHS Hannover Land ein Format, welches die Salonkultur des frühen zwanzigsten Jahrhunderts wieder aufleben lassen will und einen Rahmen schafft für wechselnde philosophische Gesprächsrunden.
Susanne Benze moderiert als Gastgeberin den intellektuellen Austausch und das leidenschaftliche Gespräch und sorgt darüber hinaus dafür, dass alle Gäste geistige Nahrung bekommen.
Als Auftakt der neuen monatlichen Gesprächskultur in Großburgwedel verhandelt Susanne Benze den Begriff der Heimat: „Heimat – ist das der Ort, an dem ich begraben sein möchte?” lautet ihre bewusst kontroverse Frage, welche den Ausgangspunkt für die Gespräche des Abends liefert. Weitere Themen werden Mut, Erinnerung und Einsamkeit sein.
Der erste Termin ist ein kostenloser Schnuppertermin. Danach können die Teilnehmenden gerne entscheiden, ob sie weiter dabei sein wollen. Der Gesprächskreis hat die Kursnummer 221LR2521 und findet ab dem 17. März an vier Donnerstag von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Das Veranstaltungsentgelt beträgt 32 Euro.
Neben den Kursen in Burgwedel beginnt am Dienstag, 22. März, auch ein Online-Kurs „Aquarell: Mallorca malen mit Tipps und Tricks“ (Kursnr.: 221KG2190). Schritt für Schritt zeigt eine Dozentin wie Bootshäuser am Strand,  Bougainvillea-Sträucher an der Hauswand oder lustige Sonnenschirme aus Stroh gemalt werden. Nebenbei erfahren die Teilnehmer etwas über warme und kalte Farben, das Farbmischen und die Blattaufteilung im Goldenen Schnitt. Der Kurs findet dienstags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr via „Zoom“ statt. Das Kursentgelt beträgt 9 Euro.
Anmeldungen nimmt die vhs Hannover Land gerne unter Angabe der jeweiligen Kursnummer online unter www.vhs-hannover-land.de, per E-Mail an info@vhs-hannover-land.de oder telefonisch unter 05032-901440 entgegen.