Neue Sportabzeichen-Prüfer

Franziska Siekmann (2.l.) erläutert den Prüfungsablauf der Kraftdisziplinen. (Foto: Nils Budde/TSG)

Saisonstart am 8. Mai im Stadion „Auf der Ramhorst“

BURGWEDEL (r/bs). In wenigen Wochen startet die neue Saison des Deutschen Sportabzeichens bei der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG). Gemeinsam mit dem Regionsspotbund Hannover veranstalte die TSG am ersten Aprilwochenende ein vereinsübergreifendes Seminar für angehende Prüferinnen und Prüfer. Die Prüferlizenz erwarben für die TSG neben FSJ‘lerin Franziska Siekmann auch Geschäftsführer Nils Budde.
Im ersten Teil des eintägigen Seminars vermittelten die Referentinnen Katharina Lika und Luise Zobel die theoretischen Hintergründe und erarbeiteten mit den Teilnehmern die Prüfungsbedingungen. Absolventen des Sportabzeichens müssen jeweils eine Disziplin aus den Gruppen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erfolgreich absolvieren und haben dabei eine große Auswahl.
Im zweiten Teil nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann die Prüfer- bzw. Referentenrolle ein und erläuterten prüfungsrelevante Abläufe und Sicherheitshinweise einzelner Disziplinen wie Standweitsprung, Weitsprung, Schleuderball, Kugelstoßen, Steinstoßen, Medizinballstoßen und andere mehr.
Nachdem die Teilnehmer den Fragebogen zum Regelwerk des Deutschen Sportabzeichens erfolgreich beantwortet hatten, erhielten sie ihre Teilnahmezertifikate und in Kürze ihren offiziellen Prüferausweis, der dann für vier Jahre gültig ist.
Die Saison des Deutschen Sportabzeichens bei der TSG beginnt am 8. Mai. Bis zum 25. September können die Prüfungen jeweils mittwochs ab 18.15 Uhr im Stadion „Auf der Ramhorst“ abgelegt werden.