Neue Seilbahn auf dem Spielplatz in der Dorfmitte

Die neue Seilbahn, mit einem großen Podest und Ständern aus Robinienholz. (Foto: Renate Tiffe)

Spielgerät wird voraussichtlich am Montag freigegeben

WETTMAR (ti). Gut, dass das Wetter zur Zeit so ist, dass die Kinder nicht den ganzen Tag draußen spielen mögen. Auf dem Spielplatz in der Dorfmitte von Wettmar ist jedenfalls nicht so viel los wie üblich. Stattdessen sind dort die Baufahrzeuge tätig. Die Seilbahn wird erneuert.
Das Gerät, was bis jetzt dort stand, war 17 Jahre alt. Eine Erneuerung war also fällig. Beschleunigt wurde das Vorhaben jetzt durch ein gerissenes Seil. Zwei Mädchen waren zusammen gefahren – ein kleiner Unfall, bei dem eine von ihnen eine Platzwunde davon trug. Etwas unverständlich für den zuständigen Leiter des Bauhofes Volker Sbressny, der 14 Tage vorher das Schwunggerät noch selbst ausprobiert hatte. Es war auf ein Gewicht von 80 Kilogramm ausgelegt.
Jetzt wird also die neue Seilbahn gebaut, mit einem großen Podest und urigen Ständern aus Robinienholz. Sie sind im Boden einbetoniert, was fünf Tage zum Trocknen braucht. Unterdessen wird der Untergrund hergerichtet. Etwa 60 cm tief wird der Boden ausgekoffert und mit einer speziellen Sandmischung als Fallschutz verfüllt. 10.000 Euro lässt sich die Stadt das neue Gerät mit dem Einbau kosten.
Am Montag soll die neue Seilbahn fertig und dann im Laufe des Tages für die Kinder freigegeben werden. Bis dahin bleibt der Bereich abgesperrt.
Erst in den vergangenen Wochen ist die grüne Schlange installiert worden, das Balancier-Gerät, das von Wettmar.de gestiftet wurde – auch dies auf einer eigens vorbereiteten Fallschutzfläche, die bis ins Grüne reicht.