Netzwerk für Hilfsangebote

Interaktive Karte auf der Homepage der Stadtverwaltung zeigt schnelle Hilfe in der Nachbarschaft

BURGWEDEL (r/bs). Wer bietet Hilfe an und wo finde ich diese, wenn ich sie für Einkauf, Gassi gehen meines Hundes oder anderes benötige?
Wer kann mir einen Behelfsmundnasenschutz nähen? Wer telefoniert mit mir, wenn ich einfach jemanden zum Reden brauche? Diese Fragen gehören in Zeiten der Corona-Pandemie mittlerweile zum Alltag dazu. Auch am Corona-Bürgertelefon der Stadt Burgwedel wird immer wieder einmal nach Unterstützung gefragt.
Um schnell und auch am Wochenende eine Auskunft geben zu können, hat sich die Verwaltung der Stadt Burgwedel entschlossen, dafür auf ihrer Homepage eine eigene Meldung zu gestalten. Auf www.burgwedel.de können alle Freiwilligen, die kostenlose Hilfe anbieten, sich in ein Kontaktformular eintragen und werden dann auf einer Karte veröffentlich.
So ist für alle Hilfesuchenden jederzeit möglich zu sehen, wer in ihrer Nähe welche Hilfe anbietet und wie diese erreichbar ist. Bürgermeister Axel Düker bedankt sich bei allen, die sich an der Unterstützung beteiligen. Er bittet aber auch alle, die gerade Risikogruppen angehören, sich helfen zu lassen.