„Naschmarkt“ am Samstag

Sven Harder von der Burgwedeler Brauerei bietet sein nach eigenem Rezept gebrautes Bier am Vormittag zum Verkosten und am Nachmittag frisch gezapft beim neuen Treffpunkt auf dem Domfrontplatz an. (Foto: A. Wiese)

Landmarkt auf dem Domfrontplatz lädt zum Probieren ein

GROSSBURGWEDEL (r).  „Probieren Sie, wie lecker unsere regionalen Produkte schmecken!“ Diese Aufforderung steckt hinter der Einladung zum „Naschmarkt“ auf dem Landmarkt auf dem Domfrontplatz am nächsten Samstagvormittag, 13. April.
Beim Landmarkt in Bissendorf hat sich der Naschmarkt zum Wechsel der saisonalen Produkte längst bewährt, jetzt sollen auch die Burgwedeler Marktkunden auf den Geschmack gebracht werden. Am Sonnabendvormittag halten alle Marktbeschicker ein Produkt zum Verkosten bereit – natürlich kostenlos.
Die Marktbesucher können sich auf Spargelsalat und Schinkenröllchen zum Probieren vom Spargelhof Heuer freuen, Honigproben von Imker Carl Rosenau, Osterbrot von der Bäckerei Springhetti, die neuen Wurstkreationen Jagdwurst mit grünem Pfeffer und original italienische Mortadella von der Landschlachterei Dettmers, Eier aus dem Mobilstall vom Hof Schönhoff – der mit den glücklichen Hühnern –, Burgwedeler Bier von Sven Harder von der Burgwedeler Brauerei und einen Wermut freuen, den Weinhändler Martin Müsken anbietet und wenn er denn ankommt, gerne fest in sein Sortiment aufnehmen möchte. Alle Marktbeschicker freuen sich auf viele probierfreundige Kunden am Sonnabend.
Und es gibt noch eine Neuigkeit: Weinhändler Martin Müsken und Sven Harder von der Burgwedeler Brauerei starten an diesem Samstag, 13. April, gleich im Anschluss an den Landmarkt auf dem Domfrontplatz ihr Pilotprojekt für einen gemütlichen Treffpunkt für Burgwedeler und auswärtige Besucher.
Der Markt endet um 13.00 Uhr, doch Wein, Bier und mehr gibt es noch bis 18.00 Uhr. Die Gäste können Platz nehmen und in ruhiger Atmosphäre genießen und klönen. „Die Nachfrage für einen öffentlichen Treffpunkt wird uns jede Woche von denen deutlich gemacht, die bis Sonnabendnachmittag ihrer persönlichen oder beruflichen Tätigkeit nachgehen”, so Müsken und Harder.
Gerne wollen die Initiatoren örtliche Vereine und Betriebe einbeziehen und ihnen ein Forum bieten, um für sich zu werben. So könnten beispielsweise Künstler und Musiker unter freiem Himmel jetzt im Frühjahr und Sommer ihre Werke präsentieren, die Freiwillige Feuerwehr oder auch Vereine neue Mitglieder gewinnen sowie regionale Kleinbetriebe ihre Produkte vorstellen.
„Wir möchten dazu beitragen, unserer Stadt Burgwedel ein positives, junges und lebendiges Erscheinungsbild zu verleihen”, so Müsken und Harder. Eine vorherige Absprache für Betriebe oder Vereine, die sich einbringen oder vorstellen wollen, ist über Kontaktperson Sven Harder unter Telefon (01 60) 2 50 24 99 möglich.