Nachhaltige Wärmeversorgung

Landwirte suchen Mitgestalter für Nahwärmenetz in Kleinburgwedel

Kleinburgwedel (r/bs). Die Wärmeversorgung im eigenen Ort durch lokale Lösungen sichern: Getreu dem Motto „nicht reden, sondern machen“ haben Edgar Kolze und Florian Leisenberg ein Konzept ausgearbeitet, das vorhandene Mittel nutzt und eine nachhaltige und regionale Alternative zu fossilen Brennstoffen darstellt.
Nun sind die beiden auf der Suche nach Interessierten und Mitgestaltern, die sich aktiv in der weiteren Entwicklung einbringen wollen. „Unser Wohnhaus ist von 1904 – beim Bau war ein niedriger Energiebedarf nebensächlich. Eine komplette energetische Sanierung führt aber zu hohen Kosten für Mieter sowie Eigentümer und gefährdet den Stil des Gebäudes“, erklärt Edgar Kolze, Mitgesellschafter der Biogasanlage in Thönse, die bereits knapp 100 Haushalte mit Wärme versorgt.
„Vor dieser Herausforderung stehe nicht nur ich. Gemeinsam können wir uns eine Wärmeversorgung aus regenerativen Energiequellen aufbauen.“ „Wir wollen eine Lösung für das gesamte Dorf schaffen“, führt Florian Leisenberg, Geschäftsführer der Biogasanlage in Kleinburgwedel weiter aus. „Die Möglichkeiten sind da. So könnten wir die Abwärme aus der Kleinburgwedeler Biogasanlage nutzen oder eine Hackschnitzelheizung, beheizt mit Rest- und Altholz aus unseren Wäldern, errichten.“
Auch Lars Wöhler, Ortsbürgermeister von Kleinburgwedel, lobt die Idee und hofft auf das Mitwirken der Bürger: „Mit einem Nahwärmenetz kann der bezahlbare Wohnraum im Ort erhalten bleiben, während sich gleichzeitig die Klimabilanz verbessert.“
Neben Mitgestaltern braucht es für die Umsetzung des Projekts aber auch flächendeckende Rückmeldungen: Wo liegt das Wohneigentum? Wie hoch ist der bisherige Jahresbedarf an Energie? Besteht Interesse am Nahwärmenetz?
Ein erster Aufruf in den vorhandenen Netzwerken bestätigt: Das Interesse ist da. Nun werden die Haushalte per Flyer informiert und um Rückmeldung gebeten, ehe bei einer Veranstaltung die nächsten Schritte besprochen werden. Rückmeldungen und Fragen können schon jetzt an nahwaerme@kleinburgwedel.net geschickt werden.