NABU sammelt Althandys

GROSSBURGWEDEL (bs). Die Naturschützer in Burgwedel suchen Gold und andere seltene Metalle, sofern sie sich in alten Handys versteckt halten. An seinem Stand auf dem Stadtfest in Großburgwedel am 18. September sammelt der NABU Burgwedel und Isernhagen alte Handys. Sie werden anschließend an ein Verwertungsunternehmen weitergeleitet, das die wertvollen Stoffe trennt und den Rest umweltbewusst entsorgt.
Der NABU-Bundesverband erhält für jedes gesammelte Handy einen Obolus, der für das Renaturierungsprojekt Havelniederung bestimmt ist. Zum Dank erhält jeder Handy-Spender vom NABU Burgwedel eine Postkarte mit einem Motiv aus dem Fotowettbewerb, den der NABU zu seinem 40-jährigen Jubiläum ausgeschrieben hatte.
Nicht nur Handys sammelt der NABU, er macht auch Jagd auf die kleine Haselmaus. Er will sie nicht fangen, sondern nur ihr Vorkommen feststellen. Näheres ist am Infostand zu erfahren.