Müll sammeln in Großburgwedel

Ortsrat bittet um tatkräftige Unterstützung

Großburgwedel (r/bs). Noch bis zum 31. März können sich die Bürgerinnen und Bürger an der Müllsammelaktion des Ortsrates Großburgwedel beteiligen. Pandemiebedingt kann die Aktion allerdings nicht in der jährlich üblichen Form stattfinden.
 Ausfallstraßen, die Feldmark sowie öffentliche Flächen in und um Großburgwedel sollen vom Unrat befreit werden. Eine saubere Umwelt stärkt den Wohlfühlfaktor in der Natur und schafft Identifikation mit dem Heimatort. Einzeln, als Familie oder in Teams kann nach
Corona-Verordnung gesammelt werden. An viel befahrenden Straßen sollten nur Erwachsene sammeln.
Wer die Aktion unterstützen möchte, kann sich unter Telefon 0171-3112710 bei Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller anmelden. Abgesprochen wird dabei unter anderem der Abholungstermin für die bekannten roten Sammeltüten von aha sowie evtl. benötigte Greifzangen und Handschuhe. Die Rückgabe der zur Verfügung gestellten Dinge sowie der gefüllten Sammeltüten erfolgt beim Ortsbürgermeister. Der letzte Sammeltag ist Donnerstag, der 31. März, da am Tag darauf die Brut- und Setzzeit beginnt.