Mühlentag in Wettmar

Ein abwechslungsreiches Programm wird zum „Deutschen Mühlentag“ am Pfingstmontag an der Bockwindmühle in Wettmar geboten. (Foto: Heimatverein Wettmar)

Führungen und Aktionen an der Bockwindmühle

WETTMAR  (r/bs). Pfingstmontag, 10. Juni, ist es wieder soweit: zum Deutschen Mühlentag ist auch die Wettmarer Bockwindmühle von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Den Auftakt macht traditionell um 10.00 Uhr der Gottesdienst im Festzelt.
Anschließende kann bis in den Abend hinein die Mühle besichtigt werden, bei entsprechendem Wind auch mit drehenden Flügeln und bewegtem Mahlwerk. Es ist immer wieder ein spannendes Erlebnis, die Jahrhunderte alte Technik in Betrieb zu sehen. Schließlich wurde die Bockwindmühle am alten Standort erstmalig 1585 erwähnt und wurde dort bis 1940 gewerblich genutzt. 2010 wurde die Bockwindmühle dort abgebaut und 2011 im betriebsfertigen Zustand am jetzigen Standort wieder errichtet. Ab 2012 findet immer am Deutschen Mühlentag an der Bockwindmühle Wettmar das Mühlenfest statt.
Neben der Möglichkeit die Mühle zu besichtigen gibt es eine Ausstellung mit alten Maschinen, die zur Getreide- und Mehlverarbeitung genutzt wurden. Darüber hinaus finden viele Aktionen vor allem auch für Kinder statt. So können die Mädchen und Jungen selbst Hand anlegen und mit alten Handmahlsteinen aus Getreide Mehl mahlen. Das Kinderkarussell wird sich drehen, es kann getöpfert und auf der benachbarten Wiese kann geritten werden.
Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben gekühlten Getränken vom Getränkewagen werden am Grill Bratwurst und Pommes Frites angeboten. Etwas später öffnet das Kuchenbüfett im Festzelt. Außerdem wird der Eiswagen aus Burgdorf vor Ort sein.
Wegen des zu erwartenden starken Besucherandrangs werden Autofahrer gebeten, ihr Fahrzeug auf dem unterhalb der Mühle gelegenen EDEKA-Parkplatz zu parken. Im vergangenen Jahr hat der Heimatverein mit Unterstützung einiger Sponsoren einen Fußweg vom Parkplatz zur Mühle eingerichtet, sodass die Mühle von dort aus problemlos auf kurzem Weg erreichbar ist.
Der Platz direkt an der Mühle soll auf Wunsch der Veranstalter den Fahrradfahrern und Personen, die nicht so gut zu Fuß sind, zur Verfügung stehen.