Motorsägenlehrgang der Bezirksförstereien Burgwedel und Wedemark

Auch das richtige Fällen der Bäume will gelernt sein. (Foto: Hans Hermann Schröder)

„Mobile Waldbauernschule“ kommt am 9./10. November

BURGWEDEL/WEDEMARK (hhs). Herbstzeit ist Erntezeit, so auch im Wald. Sind die Blätter gefallen, dann hört man überall wieder den Klang der Motorsägen. Überall in Niedersachsens Wäldern ist nun die Zeit der Holzernte. Der Umgang mit der Motorsäge ist gefährlich für den, der damit keine Erfahrung hat. Auch das richtige Fällen der Bäume will gelernt sein. Jetzt bieten die beiden Bezirksförstereien Burgwedel und Wedemark für die im Forstverband Fuhrberg zusammen geschlossenen privaten Waldbesitzer wieder einen Motorsägenlehrgang an, der den sicheren Umgang mit der Motorsäge zum Inhalt hat.
Es handelt sich bei diesem Angebot um zwei eintägige Lehrgänge mit der so genannten „Mobilen Waldbauernschule“ der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Niedersachsen Bremen. Sie finden am 9. und 10. November statt. Der genaue Ort wird den Teilnehmern nach der Anmeldung noch mitgeteilt. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass nur Versicherte der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft daran teilnehmen können. Für versicherte Waldbesitzer und deren Beschäftigte ist der Lehrgang kostenlos.
Folgende Inhalte und Themenbereiche werden an den beiden Tagen geschult: Sicherer Umgang mit der Motorsäge, Schnittführung und Fälltechniken, Unterweisung in die Unfallverhütungsvorschriften, praktische Übungen zur Baumfällung, spezielle Schnitttechniken bei hängenden Bäumen und Übungen mit Schlepper und Seilwinde. Mittags wird im Wald ein gemeinsames Mittagessen gegen Umlage angeboten.
Interessenten, die an diesem Lehrgang teilnehmen möchten, sollten bitte eine vollständige Schutzausrüstung dazu mitbringen. Anmeldungen sind möglich bis zum 31. Oktober bei den beiden Bezirksförstern Jörg Hagemann für den Bereich der Gemeinde Wedemark unter 05136/879100 und für den Bereich Burgwedel bei Christian Oehlschläger unter 05139/895437.