Mit der Jugendpflege Burgwedel nach Domfront

BURGWEDEL (r/bs). Ein buntes Programm von Kanu fahren über Hochseilklettern bis zum puren Urlaubsfeeling mit einem Strandtag am Meer erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei dem einwöchigen Besuch der französischen Partnerstadt Domfront.
Insgesamt 13 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren haben vom 24.07. – 01.08.2010 die Möglichkeit auf dem Zeltplatz vor Ort ihren Ferienabschluss zu genießen. Die Anreise erfolgt mit zwei Bussen der Jugendpflege Burgwedel und kann schon mal bis zu 14 Stunden dauern. Aber gutes Durchhaltevermögen wird mit dem Reiseziel, der in der Normandie gelegenen wunderschönen Partnerstadt belohnt.
Besonderes Programmhighlight in diesem Jahr ist der Besuch des erstmalig in Domfront stattfindenden Rasenmähertreckerrennens, bei dem auch ein Team aus Burgwedel an den Start gehen wird, das sich über jede Unterstützung von Fans aus der Heimat freuen dürfte.
Der Teilnehmerbeitrag, in dem Unternehmungskosten, Verpflegung, der Zeltplatz und die Reisekosten enthalten sind, beträgt 180 Euro pro Person.
Selbstverständlich findet vor der Fahrt ein Informationsabend für alle Teilnehmer und Eltern statt, zu dem nach erfolgter Anmeldung schriftlich eingeladen wird. An diesem Abend wird das genaue Programm erläutert, die Betreuerinnen und Betreuer der Fahrt werden vorgestellt, die Jugendlichen können sich kennen lernen, über Zeltbelegungen sprechen und es besteht die Möglichkeit alle noch offenen Fragen zu klären.
Für eine Anmeldung und weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendpflege immer montags und donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr telefonisch unter 05139/88387 oder persönlich im Büro der Jugendpflege in der Wiesenstraße 17 im Jugendzentrum Großburgwedel zur Verfügung.