Mit dem NABU zur Moosbeerblüte

Wann? 05.06.2011 09:00 Uhr

Wo? Domfront-Platz, Fuhrberger Straße, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Die Moosbeere ist winzig, erinnert in Farbe und Aufbau an eine Türkenbundlilie, hat aber nur einen kurzen Stängel. (Foto: NABU Burgwedel/Isernhagen)
Burgwedel: Domfront-Platz |

Führung durch das Oldhorster Moor

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Jetzt blüht die Moosbeere. Sie ist winzig, erinnert in Farbe und Aufbau an eine Türkenbundlilie, hat aber nur einen kurzen Stängel. Zum Ausgleich blüht sie zu Tausenden und überzieht die Moospolster im Hochmoor mit einem violetten Teppich.
Der NABU Burgwedel und Isernhagen möchte diesen Höhepunkt der Moorvegetation ausnutzen und wandert deshalb am Sonntag, 5. Juni, durch das in der Nähe gelegene Oldhorster Moor, wo es auch noch andere interessante Sachen zu entdecken gibt. Treffen für Autofahrer und Fußgänger ist um 9.00 Uhr auf dem Domfront-Platz in Großburgwedel. Die Wanderung beginnt 15 Minuten später an den Klärteichen in Oldhorst, ist etwa 4,3 km lang und dauert bis zu drei Stunden. Trittfestes Schuhwerk sowie Mücken- und Zeckenschutz werden empfohlen. Nichtmitglieder sind herzlich zum Mitwandern eingeladen.
Die Moosbeerenblüte darf nicht mit der Kalmiablüte verwechselt werden. Ob der NABU nach Pfingsten eine Wanderung zur Kalmiablüte (Moorrose) im Altwarmbüchener Moor unternimmt, steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.