Mimi Rimini auf Bodes Hof

Mimi Rimini lässt die musikalische Atmosphäre der 50er Jahre und der nachfolgenden Jahrzehnte wieder aufleben. (Foto: Mimi Rimini)
WETTMAR (r/bs). Nach einem fulminanten Auftakt mit ‚Blöff Stuff‘ lädt Familie Bode zur zweiten Veranstaltung des Jahres auf ihren Hof in Wettmar, Bruchstraße 5, ein. Am Samstag, 25. Mai, um 19.00 Uhr ist  die Gruppe Mimi Rimini aus Hannover.
Mimi Rimini - das klingt nach 50er Jahre, nach rosafarbenen Motorrollern, Urlaub an der Adria oder einer Eisdiele. Tatsächlich ist Mimi Rimini eine Vocaljazz-Formation, die die musikalische Atmosphäre dieser Zeit und der folgenden Jahrzehnte mit einem ambitionierten Repertoire wieder aufleben lässt. Glenn Miller, Frank Sinatra, The Andrews Sisters, aber auch Manhattan Transfer - die musikalischen Vorlieben sind unverkennbar.
Jazz- und Swing-Klassiker wie „Bei mir bist du scheen“ oder „Lullaby of Birdland“, Latin- und Bossa-Stücke wie „Agua De Beber“ oder „One Note Samba“ sowie Manhattan Transfer-Hits wie das mitreißende „Tuxedo Junction“ machen die Musik von Mimi Rimini unverwechselbar, ein wirklich besonderes Erlebnis auf der Diele des niedersächsischen Bauernhauses von 1788. Familie Bode freut sich auf viele Gäste. Wie immer ist der Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Da wieder Gäste berichteten, sie seien durch die Umleitungsschilder fehlgeleitet worden, hier noch einmal der Hinweis: Um nach Wettmar zu kommen, muss man die Umleitungen ignorieren. Aus Richtung Engensen und Thönse gelangt man ungehindert in die Bruchstraße. Aus Richtung Kleinburgwedel biegt man am Ortseingang links in die Thönser Trift ab, dann rechts in den Meitzer Weg, an dessen Ende Bodes Hof liegt.