MGV Liederkranz Fuhrberg blickt auf 68 Veranstaltungen zurück

Jürgen Sladeczek, 2. v. l., der Vorsitzende des Kreischorverbandes Burgdorf, bei der Ehrung von Claus Witte, Hans-Dieter Koch, Rolf Fortmüller und Peter Grube. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft

FUHRBERG (hhs). Wer im Männergesangverein Liederkranz Mitglied wird, braucht Langeweile übers gesamte Jahr nicht zu fürchten: Der Vorsitzende Claus Witte blickte in seinem Jahresbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung in der vergangenen Woche auf insgesamt 68 Veranstaltungen zurück, an denen seine Vereinskameraden beteiligt waren. Doch nicht bei allen ging es allein um fröhlichen Gesang: 46 Übungsabende und 22 andere mit durchaus buntem Programm waren darunter.
Drei aktive Sänger sind im vergangenen Jahr neu in den MGV eingetreten. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt gegenwärtig 18 aktive Sänger und 38 fördernde Mitglieder. Das Durchschnittsalter der Aktiven liege bei 42 Lebensjahren.
Anschließend nahm Jürgen Sladeczek, Vorsitzender des Kreischorverbandes Burgdorf, die Ehrungen vor: Rolf Fortmüller und Peter Grube wurden für 40-jährige fördernde Mitgliedschaft mit Urkunden geehrt, Hans-Dieter Koch für 25 Jahre. Der Vorsitzende Claus Witte erhielt eine Urkunde für 40 Jahre aktives Singen überreicht.
Bunt war der Reigen der Veranstaltungen: Teilnahme am Kreissängertag in Ilten, Dorfpokalschießen, Maisingen im Ort, Matjesessen mit den Partnerinnen, Vatertagswanderung mit anschließendem Grillen, gemeinsames Pfingstsingen mit dem Chor Cellensia, mit diesem auch Auftritt beim Tag der Niedersachsen in Celle, Fahrradtour, Konzert im Fuhrberger Gemeindehaus, Teilnahme am Weihnachtsmarkt und als letzten gemeinsamen Auftritt das Adventskonzert in der St.-Hedwigskirche in Celle. Nicht zu vergessen die Teilnahme am Weinfest in Wettmar, Singen zum Erntedank, Schlittenfahrt und Teilnahme an der Kriegsgräbersammlung. Einziger Wermutstropfen im Bericht die mangelnde Teilnahme und Pünktlichkeit der Aktiven an Übungsabenden.
Es ist Tradition bei den Jahreshauptversammlungen im MGV Liederkranz, dass vor dem gemeinsamen Essen das Protokoll der Hauptversammlung vor 30 Jahren verlesen wird. Das übernahm an diesem Abend Wilhelm Timpe, der 1981 Vorsitzender war. Da war zu hören, dass der MGV damals 56 Mitglieder hatte, 23 Aktive und 33 Passive mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren. 41 mal wurde gesungen. Auch damals wurde mangelnde Pünktlichkeit gerügt. Die Mitglieder vermuteten derzeit die Ursache dafür in der Auswahl zu schwieriger Lieder durch den Chorleiter. Es wurde zur Abhilfe des Mangels für besonderen Einsatz eine Flasche Korn ausgelobt. Damals wurde auch eine Beitragserhöhung beschlossen: Der seit 1958 geltende Monatsbeitrag wurde von einer Mark auf zwei erhöht.