Mehr Sicherheit für Frauen

Das kleine Hinweisschild für die vier bestehenden Frauenparkplätze am Bahnhof wird laut Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller häufig nicht wahrgenommen. Mit Blick auf zukünftige neue Frauenparkplätze plädiert der Ortsrat für eine deutlichere Kennzeichnung mit größeren Schildern oder Piktogrammen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Mehr Frauenparkplätze am Bahnhof Großburgwedel

Von Bettina Garms-Polatschek

BURGWEDEL/GROSSBURGWEDEL. Der Ortsrat Großburgwedel hat die Sicherheit von Frauen an seinem Heimatbahnhof im Blick.
So herrschte in der Sitzung am Donnerstag Einigkeit darüber, dass die bisher vorhandenen vier Frauenparkplätze an der ortsseitigen Einfahrt zum Bahnhof nicht ausreichend seien.
Laut Antrag der CDU-Fraktion sollen auf dem großen Park & Ride Parkplatz hinter dem Bahndamm links neben dem Einfahrtbereich acht Parkplätze für Frauen ausgewiesen werden, da diese dicht an der Zuwegung zum Bahnhof liegen. Der beschilderte Behindertenparkplatz direkt daneben solle erhalten bleiben.
„Das bietet einfach mehr Sicherheit“, betonte Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller. Der Bereich für die Frauenparkplätze solle gut ausgeleuchtet und besser sichtbar gemacht werden, um die soziale Kontrolle zu gewährleisten. Bisher seien schon Büsche und Bäume ausgelichtet und der Bereich dadurch aufgehellt worden. Diese Maßnahmen sollen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.
Wichtig sei es auch, den Bereich durch eindeutige Beschilderung oder Piktogramme deutlich zu kennzeichnen, so Fortmüller.
Die Erfahrung mit den bisherigen vier Parkplätzen im vorderen Bahnhofsbereich habe gezeigt, dass vielen das kleine Hinweisschild gar nicht aufgefallen sei und demzufolge nur wenige überhaupt wahrgenommen hätten, dass dort ausgewiesene Frauenparkplätze vorhanden seien. Nach Ansicht des Ortsrates sei die Ausweisung der Plätze ein Schritt in die richtige Richtung, um dem erhöhten Sicherheitsbedürfnis von Frauen Rechnung zu tragen.
Insgesamt sei es zukunftsweisend, die Infrastruktur mit überörtlicher Bedeutung auszubauen und die Bedingungen für den öffentlichen Personennahverkehr weiter zu verbessern, gab der Ortsbürgermeister den Tenor der Sitzung wieder.