Mehr Platz für Fahrräder

Die abschließbare Fahrradbox ist komplett ausgebucht, die gut sichtbaren überdachten Stellplätze gegenüber der Bushaltestelle und vor dem Aufgang zum Bahnsteig sind oft überfüllt. Am Bahndamm vor dem Taxi- und Parkplatzbereich (vorne im Bild) wäre nach Ansicht des Ortsrates noch Raum für weitere abschließbare Fahrradboxen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Erweiterung der Abstellmöglichkeiten am Bahnhof geplant

GROSSBURGWEDEL (bgp). Bei der Sitzung des Ortsrates Großburgwedel wurde auch die Fahrradabstellanlage am Bahnhof thematisiert.
Während die Fahrradbügel parallel zur Bushaltestelle auf der linken Seite in Richtung Kleinburgwedel nur spärlich genutzt werden, sind hingegen die überdachten Fahrradplätze und die abschließbare Fahrradbox im vorderen Bereich meist komplett besetzt.
Rund um die Box werden Fahrräder an die Bügel angeschlossen, umstehende Bäume, Schilder und Pfosten ebenfalls benutzt. Angesichts dieser Dichte zeige sich, wie hoch der Bedarf an Fahrradparkplätzen sei, die einer gewissen sozialen Kontrolle unterlägen, so der Ortsbürgermeister. „Auch im Hinblick auf höherwertige Fahrräder und die steigende Zahl von E-Bikes brauchen wir mehr abschließbare Stellplätze“, fasste er zusammen.
Nach Antrag der CDU seien neue abschließbare Fahrradboxen im Bereich entlang der Taxiparkplätze denkbar. „Ob nachher die bestehenden überdachten Fahrradstellplätze mit einem Gitter versehen werden oder tatsächlich neue Boxen gebaut werden, wissen wir noch nicht“, erläuterte Fortmüller. Schließlich habe der Antrag im Kontext der sieben Burgwedeler Ortschaften überörtliche Bedeutung und müsse über den städtischen Fachausschuss an die Region gestellt werden. Beide Anträge wurden zunächst im Ortsrat einstimmig befürwortet und damit ein Stück weiter auf den Weg gebracht.