Matinee zur „Reformationsfürstin“

Wann? 31.10.2010 11:30 Uhr

Wo? Amtshof, Auf dem Amtshof 8, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Burgwedel: Amtshof |

Geschichte von „Elisabeth von Calenberg“

BURGWEDEL (r/bs). Am Sonntag, 31. Oktober, wird von evangelischen Christen in Deutschland der Reformationstag gefeiert. Die Matinee, die im Rahmen des Kulturellen Heerbstes an diesem Sonntag stattfindet, ist Elisabeth Herzogin von Calenberg (1510 – 1558) gewidmet, die als „Reformationsfürstin" in die Geschichte eingegangen ist.
Elisabeth war eine resolute Frau, Regentin und Schriftstellerin. Zusammen mit dem hessischen Reformator Anton Corvinus setzte sie im heutigen Südniedersachen die Reformation durch.
Der Journalist Ernst August Nebig, vielen bekannt als Publizist spannender literarischer Streifzüge durch Hannover und Umgebung („Sagenhaftes aus der Region Hannover“), hat sich eingehend mit der Prinzessin aus dem Hause Hohenzollern beschäftigt und wird in seiner Matinee im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel, ihre außergewöhnliche Vita mit viel geschichtlichem Hintergrund präsentieren.
Karten zum Preis von 10 Euro/ermäßigt 5 Euro, sind ab sofort erhältlich in der bekannten Vorverkaufsstelle. Die Tageskasse im Amtshof öffnet um 11.00 Uhr, Vortragsbeginn ist 11.30 Uhr.