Matinée am Sonntag

Die Pianistin Eva Sperl wurde in Hannover geboren und begann mit dem Musizieren an der Musikschule Isernhagen & Burgwedel. (Foto: Eva Sperl)
 
Die Geigerin Kathrin ten Hagen gab ihr Debüt als 14-Jährige mit den Nürnberger Symphonikern. (Foto: Kathrin ten Hagen)

Kammermusik für Violine und Klavier

ISERNHAGEN (r/bs). Am Sonntag, 17. März 2019 um 11.30 Uhr findet eine weitere Matinée am Sonntag im Saal der Musikschule Isernhagen & Burgwedel, Hauptstraße 68, Isernhagen FB, statt. Diesmal werden die Violinistin Kathrin ten Hagen und die Pianistin Eva Sperl Werke von Poulenc, Hauschild und Strauss vortragen.
Eva Sperl wurde in Hannover geboren und begann mit dem Musizieren an der Musikschule Isernhagen & Burgwedel in den Fächern Blockflöte, Klavier und Oboe. Sie durfte hier erste Erfahrungen sammeln als Klaviersolistin und als Oboistin im Kammerorchester der Musikschule. Sie studierte Klavier an der Musikhochschule Hannover und unterrichtete zu dieser Zeit bereits das Fach Klavier an der Musikschule.
Nach ihrem Abschluss ihres Studiums wechselte sie an Musikhochschule Leipzig. Hier folgten zwei Aufbaustudien in den Fächern Klavier und Kammermusik & Liedgestaltung. Eva Sperl betreut heute an der Musikhochschule Leipzig die Violinklasse von Carolin Widmann im Fach Solorepetition. An der Musikhochschule Weimar hat sie eine Stelle für das Fach Werkstudium inne, arbeitet mit den Studierenden der Violoncelloklassen und unterrichtet das Fach Korrepetition für PianistInnen.
Neben der zeitlich sehr intensiven Tätigkeit an zwei Hochschulen übt Eva Sperl eine rege Konzerttätigkeit sowohl als Kammermusikpartnerin vieler InstrumentalistInnen und SängerInnen als auch als Solistin aus und ist gefragte Begleiterin bei internationalen Wettbewerben und Festivals.
Die Geigerin Kathrin ten Hagen gab ihr Debüt als 14-Jährige mit den Nürnberger Symphonikern. Seitdem tritt sie international als gefragte Solistin und Kammermusikerin auf. Sie konzertierte mit nationalen und internationalen Orchestern und Tourneen führten sie u.a. nach Russland, Argentinien, Uruguay, Portugal, in die USA und nach China.
Mit ihrem TenHagen Streichquartett gab sie im Januar 2014 ihr Debüt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Kathrin ten Hagen ist Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Ihr besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik. Seit 2011 unterrichtet Kathrin ten Hagen an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.
Nach ihren Studien bei Antje Weithaas in Berlin, Igor Ozim in Salzburg und Donald Weilerstein in Boston war sie als dessen Assistentin am New England Conservatory tätig. Seit 2015 wird sie regelmäßig als Dozentin für Violine und Kammermusik beim Euro Music Festival Halle eingeladen. Im Mai 2019 wird ihr eigenes Festival „!MPRESS!ONS“ in Jülich/Deutschland stattfinden.
Seit Oktober 2018 ist Kathrin ten Hagen Professorin für Violine an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro/ erm. 5 Euro ab sofort im Büro der Musikschule, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr erhältlich oder können telefonisch unter 05139-4088 oder per E-Mail an MusikschuleIsernhagenBurgwedel@t-online.de vorbestellt werden.