Live-Auftritt von „Jamatami“ bei real,- in Altwarmbüchen

Newcomer-Band Jamatami präsentiert am Mittwoch, 25. Mai, live ihre erste Single „Perfect Day“ bei real,- in Isernhagen-Altwarmbüchen. (Foto: Jamatami /Toggo Music)

Musik pur und Autogrammstunde der Super-RTL Band

ISERNHAGEN/ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Am Mittwoch, 25. Mai, ist das Newcomer- Quartett Jamatami zu Gast bei real,- in Isernhagen-Altwarmbüchen, an der Opelstraße. Los geht’s um 17.30 Uhr. Die Mitglieder der Super-RTL Band werden live ihre erste Single „Perfect Day“ allen real,- Kunden und Fans präsentieren. Zudem haben Matt, Jazz, Tamer und Miriam alias Jamatami zahlreiche Autogrammkarten mit im Gepäck. „Wir freuen uns, dass wir die Newcomer vorstellen können“, so real,- Geschäftsleiter Lars Rüsing.
Die vier Mitglieder der Band stehen noch am Anfang einer Musikkarriere und träumen vom großen Durchbruch. Nach den erfolgreichen Formationen wie beFour und banaroo treten Matt, Jazz, Tamer und Miriam nun die Nachfolge des Super-RTL Formats „Das Star-Tagebuch“ an. Die Popmusiker werden nun step by step an die aufregende Welt der Musik herangeführt. Der Start der Musikkarriere kann jedoch nicht nur im Fernsehen verfolgt werden, die vier Sänger sind fester Bestandteil der deutschlandweiten Toggo Tour 2011. Im Vergleich zu vielen anderen Jugend-Bands ist Jamatami keine Casting-Band. Die vier Talente kennen sich bereits seit längerer Zeit und der Bandname setzt sich aus den ersten beiden Buchstaben der einzelnen Vornamen zusammen. Die 24-jährige Jazz ist der Wirbelwind der Band und liebt Tanzen. Der gebürtige Niederländer Matt studierte Schauspiel und Gesang an der Universität Utrecht und ist eine Frohnatur. Tamer träumt von einem Leben als Sänger und Tänzer. Der 21-Jährige liebt Hip Hop und Break Dance. Vor der Gründung von Jamatami hat Tamer als Choreograph und Mitglied einer 35-köpfigen Band gearbeitet. Das Küken der Band ist die 19-Jährige Miriam. Die ausgebildete Krankenschwester verwirklicht nun ihren Wunschtraum, als Sängerin auf der Bühne zu stehen. Ihre Band-Kollegen nennen Miriam liebevoll „Little-Miss-Fix-it“, denn sie ist die gute Seele von Jamatami und hat für alle ein offenes Ohr.