Lehrkräfte geben Benefizkonzert für die Musikschule

Zwei Akteure des Konzertes: das Ehepaar Nicola Bodenstein-Polito (Querflöte) und Giovanni Polito (Klarinette). (Foto: Musikschule)

Zum Muttertag stehen Werke von Komponistinnen auf dem Programm

ISERNHAGEN (r/bs). Das dritte Konzert der Kammermusikreihe der Musikschule Isernhagen & Burgwedel findet am Sonntag, 13. Mai um 17.00 Uhr im Foyer des Isernhagenhofes statt.
Es musizieren Lehrkräfte in unterschiedlichen Besetzungen Werke von Komponistinnen. Nach den Veranstaltungen anlässlich ihres 80. Geburtstages im Oktober des vergangenen Jahres hat man viel von Sofia Gubaidulina gehört, einer der bedeutendsten Komponistinnen unserer Zeit. Roland Baumgarte wird ein Solostück für Violoncello von ihr zu Gehör bringen, ebenso wie ein Stück mit Klavier von Ingeborg Bronsart von Schellendorf.
Die italienische Komponistin Anna Bon, geboren 1739, galt als Wunderkind. Im Adagio für Flöte (Nicola Bodenstein-Polito) und Basso continuo (Sigrid Schraps, Laute) scheint sie vom empfindsamen Stil eines Carl Phillip Emanuel Bach inspiriert worden zu sein. Louise Farrenc konnte sich schon früh mit ihren Werken in der Musikwelt etablieren, im Konzert wird von Giovanni Polito (Klarinette), Roland Baumgarte (Violoncello) und Claudia Rinaldi (Klavier) der erste Satz ihres Trios zu Gehör gebracht.
Die wenig bekannte Mélanie Hélène, genannt Mel Bonis lebte gut eine Generation später als Louise Farrenc. In der „Suite en Trio“ für Flöte, Violine und Klavier, gespielt von Nicola Bodenstein-Polito, Bettina Kober und Claudia Rinaldi erlebt man eine spätromantische Tonsprache. Bonis Landsfrau Germaine Tailleferre ist die Komponistin der „Arabesque“ für Klarinette (Giovanni Polito) und Klavier (Claudia Rinaldi).
Neben diesen zarten Tönen wird es aber, wie im Titel versprochen, auch etwas lauter mit einem Trommelduett von Andrea Schneider, der Schlagzeug-Koryphäe aus Hannover, gespielt von Jan Behnken und Ralf Heuer. Außerdem wird ein Duo mit Andreas Schwenke (Gitarre) und Mario Ehrenberg-Kempf (Bass) mit Stücken von Norah Jones und Abbey Lincoln auftreten.
Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro / erm. 5 Euro sind ab sofort in der Musikschule, Hauptstr. 68, Isernhagenhof erhältlich oder können unter 05139-4088 vorbestellt werden. Ein Flyer mit allen Konzertterminen und den ausführenden Künstlern ist in der Musikschule erhältlich.