Lebensgefährliche Köder ausgelegt

WETTMAR (r/bs). Ein Hundehasser hat am Donnerstag am Sportplatz in Wettmar mit Schrauben und Nägeln gespickte Fleischwurst-Stücke ausgelegt. Nur einer sehr aufmerksamen Hundehalterin ist es zu verdanken, dass kein Hund zu Schaden kam. Sie hatte beim Spaziergang gegen 8.00 Uhr morgens mit ihrer Hündin die  lebensgefährlichen Wurststücke entdeckt und konnte ihrem Tier gerade noch das aufgenommene Stück aus dem Fang nehmen.
Die präparierten Fleischstücke sind inzwischen beim Polizeikommissariat Burgwedel abgegeben worden. Die Köder wurden vermutliche in den frühen Morgenstunden ausgelegt, da sich nach Aussage der Hundehalterin an den Wurststücken weder Schmutz, noch Ameisen oder sonstige Spuren befanden. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer am Donnerstag in den frühen Morgenstunden auf dem Weg von der Thönser Trift zu den Tennisplätzen des Sportvereins etwas Verdächtiges gesehen hat, möge sich unter 05139-9910 bei der Polizei Burgwedel melden.