Laufen statt Schwimmsport

Die Bildmontage von Ingo Schüler wurde ermöglicht durch die GPS-Buchstabenläufer Josefine, Lena, Anna, Nina, Tomke, Lara, Katharina, Gabi, Lasse, Max, Kim, Bettina, Sophia, Rainer und Katrin. (Foto: Ingo Schüler)

Training in außergewöhnlichen Zeiten

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Auf Grund der Schließung der Schwimmbäder war in den letzten Wochen ein Schwimmtraining im Wasser nicht möglich. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Burgwedel mussten daher um sich fit zu halten auf landbasiertes Training ausweichen.
Die aufgestellten Trainingspläne enthalten diverse Übungen und Laufeinheiten. Um den Spaßfaktor beim Laufen zu erhöhen, haben viele die Herausforderung angenommen Strecken in Form von Buchstaben zu laufen und per GPS-Tracker aufzuzeichnen. Trotzdem hoffen alle, bald auch wieder im Wasser trainieren zu können.