„KuK“ startet 2011 mit neuem Namen „KuKKi“ und hochkarätigem Programm

Peter Mim, ein international agierender Pantomime, ein Maler und Poet zugleich. (Foto: Peter Mim)
 
Roland Baumgarte ist u. a. freischaffender Cellist und Lehrer an der Musikschule Isernhagen & Burgwedel. (Foto: Musikschule Isernhagen&Burgwedel)

Peter Mim kommt am Freitag, 7. Januar/Workshops zur Begabungserkundung

BURGWEDEL (hhs). Die Initiative Kunst und Kultur für Kinder in Burgwedel (KuK) startet 2011 ins vierte Veranstaltungsjahr. Neu ist, dass die Projektreihe 2011 unter dem Namen KuKKi läuft. Das hat seinen Grund darin, dass das Diakonische Werk der Ev. Luth. Landeskirche Hannovers 2011 finanzielle Mittel zur Verfügung stellen wird und die St. Petri Kirchengemeinde Burgwedel als Kooperationspartner gewonnen wurde. Das ermöglicht eine Fortentwicklung des Konzeptes zugunsten benachteiligter Kinder. Der Anhang Ki steht nach KuK insoweit für Kirche.
Im ersten Halbjahr sind zwei große öffentliche Veranstaltungen aus unterschiedlichen Kunst- und Kulturrichtungen geplant. Zu den angesprochenen Themen werden Workshops angeboten, in denen Kinder ihr Interesse und ihre Begabung erkunden können. Die Workshops werden professionell angeleitet. Die Teilnahme ist kostenlos, damit Kinder aller Bevölkerungsschichten gemeinsam teilnehmen können. Die Ergebnisse aus den Workshops werden anschließend in einer „Kinder Kunst Revue“ öffentlich präsentiert.
Unter dem Motto. „Ich zeig dir was und du machst mit“ werden im zweiten Halbjahr unterschiedliche kreative Werkstätten angeboten. Kinder aus finanzschwachen Familien, die sich in den Workshops als interessiert und talentiert erwiesen haben, können auf Wunsch anschließend für eine längere Zeit individuell weiter gefördert werden. Sie können 2011 mit finanzieller Unterstützung z.B. Instrumentalunterricht an der Musikschule erhalten oder Kurse der VHS oder Kunstschule belegen. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.kunst-kultur-kinder.de und bei Regina Gresbrand, Tel. 05139/ 2489, und Renate Brockhaus, Tel. 05139 / 5373.
Für die Eröffnungsveranstaltung für das kommende Jahr haben die Organisatoren für eine hochkarätige Mime-Painting-Performance mit Peter Mim und Roland Baumgarte, beide international agierende Künstler, gesorgt. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 7. Januar um 16.00 Uhr im Amtshof Burgwedel statt. Eingeladen sind Burgwedeler Kinder und Familien. Der Eintritt ist frei. Platzreservierungen sind erforderlich und bei Krusekinder, Im Mitteldorf und in der Buchhandlung C. Böhnert, Im Mitteldorf möglich.
Das Publikum ohne Worte zu begeistern, sie wortlos zu bezaubern, das ist die Spannweite des kreativen Schaffens und Werkbegriffs von Peter Mim, ein international agierender Pantomime, ein Maler und Poet zugleich. www.petermim.de und www.mimartstudio.de . In einer spannenden Mime-Painting-Performance verbindet Peter Mim zwei Künste ohne Worte und gibt den Zuschauern die Möglichkeit, zwei Kunstformen gleichzeitig zu erleben. Seine poetische Bildsprache ist genauso symbolisch und anregend wie seine meisterhafte Pantomime. In einzigartiger Weise versteht er es, zwei Kunstformen in einen spannenden Dialog zu bringen. Roland Baumgarte ist u. a. freischaffender Cellist und Lehrer an der Musikschule Isernhagen & Burgwedel. Seine Professionalität und Experimentierfreude auf dem Cello verspricht ein für viele Zuhörer neuartiges Musikerlebnis.
Pantomime und Malerei, Aktion und Bild werden zu neuer Einheit gebracht, als Zeugnis einer gemeinsamen Handlung. Der Live-Musikklang mit Improvisationen auf dem Cello öffnet die Sinne auf einer zusätzlichen Ebene und verstärkt die optische Wahrnehmung. Durch die Vereinigung einer brillanten pantomimischen Präsentation mit einer weiteren expressiven Ausdrucksmöglichkeit, begleitet von originaler Musik, zaubern die professionellen Darsteller eine außergewöhnliche Mischung miteinander korrespondierender Künste, die schließlich zu einer einzigartigen Symbiose, zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen, das Menschen jeden Alters unvermittelt anspricht.
Diese besondere Darstellung dreier Künste (Pantomime, Malerei und Musik) soll die Kinder zum einen ins Reich der Fantasie führen. Die Leichtigkeit des Spiels soll in ihnen gleichzeitig den Wunsch und das Zutrauen zu eigener kreativer Beschäftigung wecken. Peter Mim wird die jungen Zuschauer während der Darbietung spielerisch zu sich auf die Bühne ziehen und damit die erste Hemmschwelle überbrücken. Im unmittelbaren Anschluss werden die Workshops angeboten, die die angesprochenen Kunstbereiche berühren. Die Kinder können sich zu einem Pantomime Workshop bei Peter Mim, zum Malen mit Burgwedeler Künstlern oder zu Unterricht bei einem Musiker anmelden.