Krippen und Nussknacker für Ausstellung gesucht

Präsentation 26. und 27. November in der Heimatstube

GROSSBURGWEDEL (r/bs) Der Holzbock ist im Juli bekämpft und erfolgreich ausgerottet worden. Nun berichtet der Leiter der Heimatstube, Jürgen Veth, dass inzwischen die betroffenen Stallgebäude gründlich gesäubert und auch die vielen Ausstellungsstücke wieder geordnet wurden.
Der Ausstellungsbereich in den Stallgebäuden ist somit wieder vorzeigbar und wird ab sofort bei Führungen und an Veranstaltungstagen wieder mit einbezogen.
Die Heimatstube weist bereits heute auf die nächste Veranstaltung am 26. und 27. November 2011 hin. An beiden Tagen wird jeweils in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr die Weihnachtsausstellung dargeboten. Ausgestellt werden sollen wieder Krippen, Nussknacker, Räuchermännchen und viele weitere Gegenstände der Advents- und Weihnachtszeit aus Privatbesitz.
Interessierte Bürger aus Großburgwedel und Umgebung sind herzlich eingeladen, ihre „besonderen Stücke“ in den heimeligen Räumlichkeiten der Heimatstube auszustellen. Anmeldungen nimmt der Leiter der Heimatstube unter der Tel.-Nr. 05139-3735 ab sofort gern entgegen.