Krimilesung mit Marion Griffith-Karger in Großburgwedel

Die Krimiautorin Marion Griffith-Karger liest in der Kapelle der Pestalozzi-Stiftung. (Foto: Fender)

"Rathausmord" beim "Krimifest"

GROSSBURGWEDEL (r/hhs). Zum dritten Mal in Folge beteiligt sich die Bücherei Großburgwedel am „Krimifest 2015 – Hannover und Region“. Zu Gast ist Marion Griffith-Karger, die als regionale Autorin in der Nähe von Hannover lebt. Am Mittwoch, 23. September, ab 20.00 Uhr präsentiert ihren brandneuen Krimi „Rathausmord“, der am 17. September erschienen ist, und einen Küstenkrimi – mit entsprechender musikalischer Einstimmung.
Zum Inhalt: Wieder ein perfider Mord in der Innenstadt Hannovers: Eine Frau stürzt von der Kuppel des Neuen Rathauses. War es Selbstmord, ein Unfall – oder Mord? Bevor Kommissarin Charlotte Wiegand Zeugen der Tat befragen kann, stirbt einer nach dem andern auf mysteriöse Weise. Als der Sohn ihres Kollegen und Lebensgefährten Rüdiger Bergheim entführt wird, spitzt sich der Fall dramatisch zu.
Die Bücherei Großburgwedel hat für das Krimifest eine neue Partnerin gewonnen: die Pestalozzi-Stiftung. Gemeinsam veranstalten beide gemeinsam die diesjährige Lesung mit Marion Griffiths-Karger in der Kapelle der Pestalozzi-Stiftung (Gebäude der Wäscherei, 2. Stock). Eintrittskarten sind für acht Euro, ermäßigt fünf Euro in der Bücherei und der Buchhandlung Böhnert erhältlich.
Weiteres findet man unter www.krimifest-hannover.de und http://www.marion-griffiths-karger.de