Krimi-Lesung im Amtshof

Christian Oehlschläger stellt Buch vor

Großburgwedel (r/gg). Christian Oehlschläger aus Großburgwedel und sein Lektor Ulrich Hilgefort aus Hannover stellen am Mittwoch, 8. Dezember, das neue Buch "Die Hasenpfote" um 19.30 Uhr im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, vor. Es handelt sich um den siebten Kriminalroman in der Reihe mit den beiden ungleichen Ermittlern Robert Mendelski und Maike Schnur von der Kripo Celle.

Veranstalter ist die Volkshochschule Hannover-Land. Die Autoren-Lesung wird untermalt von einer stimmungsvollen Beleuchtung, die sich der jeweiligen Szene, Situation oder Begebenheit anpasst.

Der als "Krimi-Förster" bekannte Autor wohnt seit knapp 30 Jahren in Großburgwedel. Aus Brelingen in der Wedemark stammend hat er das hiesige Gymnasium besucht. Im Alter von 20 Jahren hat er seine Heimat verlassen, um ein Forststudium in Göttingen zu absolvieren, und um mehrere Jahre als Entwicklungshelfer in Mittel- und Südamerika zu arbeiten. Erst 20 Jahre später kam er zurück in die Region Hannover, um die Leitung der Bezirksförsterei Burgwedel zu übernehmen. Seit einem Jahr ist er im Ruhestand.

Der Eintritt kostet 14 Euro und findet unter Zwei-G-Regelung statt. Es gibt keine Abendkasse. Eintrittskarten gibt es nach Anmeldung: www.vhs-hannover-land.de, per E-Mail an info@vhs-hannover-land.de, telefonisch unter 05032 90144-44 oder -43. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 1.Dezember.