Konzert mit historischen Blasinstrumenten

Wann? 18.06.2010 20:00 Uhr

Wo? St. Petri-Kirche, Im Mitteldorf, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Das Ensemble „Capella de la torre“ präsentiert Bläsermusik der Renaissance. (Foto: ©Capella de la torre)
Burgwedel: St. Petri-Kirche |

„Capella de la torre“ zu Gast in St. Petri

GROSSBURGWEDEL (r7bs). Am Freitag, 18. Juni, um 20.00 Uhr erklingt unter dem Titel „Viva Isabella“ Bläsermusik der Renaissance mit dem Ensemble „Capella de la torre“ unter der Leitung von Katharina Bäumler in der St. Petri-Kirche Großburgwedel.
„Die Capella de la torre“ widmet sich mit virtuosem Spiel der Musik für historische Blasinstrumente wie Schalmei, Pommer, Dulzian, Posaune und Zink, ergänzt durch Gesang, Flöte oder Laute. In Ihrer Besetzung mit vorwiegend historischen Doppelrohrblattinstrumenten kann das Ensemble in Deutschland als einzigartig angesehen werden und feiert seit ihrer Gründung 2005 mit Auftritten bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, Biennale der Alten Musik Berlin, bei internationalen Musiktagen in Frankreich, Belgien und den Niederlanden und mit zahlreichen CD-Einspielungen große Erfolge.
Die Sängerin Costanze Backes studierte Gesang in Essen, Dresden und London. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Interpretation von Werken der Renaissance und des Barock in Konzerten und CD- Einspielungen.
Das Programm „Viva Isabella“ entführt die Hörer an den Hof der spanischen Könige Fernando und Isabella im 15. Jahrhundert. Von dort ist ein großartiges Stück Musikgeschichte, der „Cancionero de Palacio“ überliefert, mit geistlichen und weltlichen Werken, die von Liebe, Trauer und denkwürdigen Begebenheiten dieser lange vergangenen Zeit berichten. Das Konzert wird unterstützt von der GlaxoWellcome-Stiftung. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Musik an St. Petri wird gebeten.