Konzert des Oratorienchors in der St. Paulus-Kirche

Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt der Oratorienchor Burgwedel am Sonntag, 19. April, in die kath. St. Paulus-Kirche in Großburgwedel ein. (Foto: Hans-Walter Rutz)

„Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“ von C. Ph. Emanuel Bach

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Der Oratorienchor Burgwedel e.V. gibt am Sonntag, den 19. April, ein Konzert in der St. Paulus Kirche, Mennegarten, in Großburgwedel.
Zur Aufführung kommt das Oratorium „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“ von Carl Philipp Emanuel Bach. Begleitet wird der Chor durch das Barockorchester L’Arco. Die Leitung des Konzertes hat der langjährige Dirigent des Oratorienchors Martin Helge Lüssenhop.
Carl Philipp Emanuel Bach ist wohl der bekannteste der vier Söhne von Johann Sebastian Bach. Er war zu Lebzeiten berühmter als sein Vater. Er bekleidete die Stelle des Chefcembalisten am Hofe Friedrich des Großen und später wurde er städtischer Musikdirektor in Hamburg. Dort entstand auch das Oratorium „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“. Seine Musik steht für den Übergang von der Epoche des Barock zur Klassik. So genoss er bei deren Vertretern wie Haydn, Mozart und Beethoven großes Ansehen.
Konzertkarten können bei C. Böhnert in Großburgwedel im Vorverkauf zum Preis von 14 Euro erworben werden. Die Preise an der Tageskasse betragen 16 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Studierende und Auszubildende. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr, Einlass ab 16.30.