Konfirmanden gestalten Ausstellung

Eine Konfirmandin bei der Vorbereitung für die Ausstellung zum Thema „Schöpfung und Klimawandel“. (Foto: Sebastian Müller)
Altwarmbüchen (r/bs). Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Christophoruskirche in Altwarmbüchen haben eine Ausstellung zum Thema „Schöpfung und Klimawandel“ gestaltet.
Wie Pastor Sebastian Müller mitteilt, kann die Ausstellung am Sonntag, 13. Februar in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr besichtigt werden.
„Ursprünglich hatten wir einen Gottesdienst geplant, der von den Jugendlichen gestaltet wird.“, sagt Müller. Doch aufgrund der hohen Corona-Inzidenzzahlen habe man sich für ein Ausstellungskonzept entschieden. Auf diese Weise halten sich deutlich weniger Besucher zeitgleich in der Kirche auf.
Grundlage für die von den Konfirmanden organisierte Ausstellung ist die aktuelle Aktion des evangelischen Hilfswerks „Brot für die Welt“. Unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ wird der Blick auf die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels gelenkt, unter denen schon heute Menschen in den ärmsten Ländern der Erde ganz besonders leiden.
„Unsere Konfirmanden haben Naturfotos vorbereitet und diesen passende Bibelverse zugeordnet. Einige haben Familienangehörige zu persönlichen Erfahrungen mit dem Klimawandel interviewt und ihren „ökologischen Fußabdruck“ getestet. In der Ausstellung wollen die Jugendlichen die Besucher über die Folgen des Klimawandels in armen Ländern informieren.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Aktion „Brot für die Welt“ wird gebeten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.