Kleiner Stern in Silber für die TSG

Die Preisverleihung der Sterne des Sports 2018 in Silber für das Land Niedersachsen, Expo Wal, Hannover: Boris Pistorius, Minister für Inneres und Sport, übergibt mit Nils Bradtmöller, Vorstand Volksbank Hameln-Stadthagen eG (als Vertreter der Volksbanken Raiffeisenbanken) und mit Norbert Engelhardt, stellvertrender Vorsitzender des LSB Niedersachsen und mit Dr. Wolfgang Grimm, NDR, den Stern an Uli Appel. (Foto: Hannoversche Volksbank)

Erfolg für das Projekt „Vom Turnkind zum Trainer“/Bewerbung bei der Hannoverschen Volksbank

BURGWEDEL/HANNOVER (r/bs). Projekte mit Vorbildcharakter. Alljährlich würdigen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen mit der Auszeichnung „Sterne des Sports“ Angebote, die engagierte heimische Sportvereine für ihre Mitglieder und breite Bevölkerungskreise machen.
Unter den diesjährigen Sportvereinen, die es bis zur Endrunde der besten sechs Vereine auf Landesebene geschafft haben, ist die Turnerschaft Großburgwedel. Der Verein, der seine Bewerbung bei der Hannoverschen Volksbank eingereicht hatte, wurde für sein Projekt „Vom Turnkind zum Trainer“ ausgezeichnet.
Große Freude daher bei dem 1. Vorsitzenden Uli Appel, der den mit 1.500 Euro dotierten „Kleinen Stern in Silber“ am Donnerstag gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern in festlichem Rahmen im Expo Wal in Hannover entgegennahm. Die Ehrung wurde vorgenommen von Sportminister Boris Pistorius, Norbert Engelhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom Landessportbund Niedersachsen, und Nils Bradtmöller, Vorstandsmitglied der Volksbank Hameln-Stadthagen, im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen.
Zu den ersten Gratulanten gehörten Gerhard Oppermann vom Vorstand der Hannoverschen Volksbank und Regionaldirektor Lars Runge: „Als regional verankerte Volksbank liegen uns die Menschen ganz besonders am Herzen. Sportvereine wie die Turnerschaft Großburgwedel leisten durch ihre Arbeit und ihr größtenteils ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben vor Ort und verbinden die Menschen miteinander“, betont Gerhard Oppermann.
Nils Bradtmöller, Vorstandsmitglied der Volksbank Hameln-Stadthagen eG, zeigte sich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken in Niedersachsen begeistert: „Mit dem Wettbewerb wird das gesellschaftliche sowie ehrenamtliche Engagement unserer Vereine ausgezeichnet. Preiswürdig wird dieses Engagement insbesondere dadurch, dass Vereinsvertreter soziale Verantwortung übernehmen und sich außerordentlich für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft einsetzen. Sie verdienen daher unsere Anerkennung und Unterstützung in besonderem Maße.“
„Der Sport ist eine Säule und ein Motor des gesellschaftlichen Zusammenlebens.“ Jeder Euro, der in den Sport gehe, sei „bestens angelegtes Geld“, erklärte Minister Pistorius in seiner Laudatio und dankte den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersachsen für deren Engagement bei den „Sternen des Sports“.
Bei der Turnerschaft Großburgwedel sind ein Viertel aller Sportassistenten und Co-Trainer zwischen 12 und 20 Jahre jung – und das hat seinen Grund: Frei nach dem Motto „Vom Turnkind zum Trainer" sucht der Verein seit fünf Jahren im eigenen Nachwuchs gezielt nach Trainertalenten.
Schon mit 12 Jahren begeistert man sie für das Engagement im Verein, fördert sie mit Aus- und Weiterbildungskursen und lässt sie früh Verantwortung übernehmen. Eine win-win-Situation: Die jungen Trainer entwickeln eine starke Persönlichkeit und die TSG selbst hat top-qualifizierte Übungsleiter, die dem Vereinssport durch die frühen positiven Erfahrungen ein Leben lang verbunden bleiben.