Kleinburgwedel lädt zum Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende

Hier kann auch noch das ein oder andere kleine Weihnachtsgeschenk erworben werden. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Die Schmalzkuchen mit feinem Puderzucker überstäubt sind eine Delikatesse für die Freunde süßer Sachen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Auch Weihnachtsfeier des Ortsrats am Samstag ab 14.00 Uhr im Lindenriek

KLEINBURGWEDEL (hhs). Der Weihnachtsmarkt in Kleinburgwedel findet in diesem Jahr wieder auf dem Parkplatz des Seniorenpflegeheims Lindenriek statt und zwar am kommenden Samstag und Sonntag, 11. und 12. Dezember. Für die Besucher bleibt jede Menge Zeit zum Stöbern und Klönen. Die Marktzeiten sind wie in den beiden Vorjahren geblieben: Am Samstag sind die Buden von 15.00 bis 21.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Gleichzeitig mit dem Weihnachtsmarkt hat der Ortsrat Kleinburgwedel die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zu seiner Seniorenweihnachtsfeier im Saal des Lindenriek eingeladen.
Zum dritten Mal nun findet der Weihnachtsmarkt in Kleinburgwedel am Seniorenpflegeheim Lindenriek statt. Schon mit dem ersten Weihnachtsmarkt am Lindenriek hatten die Organisatoren großes Glück mit dem Termin am 3. Advent: Alle anderen Adventswochenenden waren verregnet, zum Kleinburgwedeler Weihnachtsmarkt war es trocken und richtig kalt. Da kamen die Marktbesucher in Scharen, auch die, die andernorts durchgeregnet waren, und alle gemeinsam holten das nach am Lindenriek, was sie auf den anderen Weihnachtsmärkten wegen des Wetters nicht genießen konnten. Insofern können die Veranstalter auch am kommenden Wochenende mit starkem Zuspruch rechnen, wenn man an das Wetter des vergangenen Wochenendes denkt.
Das bisherige Erfolgsmodell des Kleinburgwedeler Weihnachtsmarktes bleibt unverändert: Zur Organisation ihres Weihnachtsmarktes haben die Kleinburgwedeler ein Organisationsteam gebildet, und das hat sich auch für dieses Jahr wieder eine Menge einfallen lassen: Alle Vereine und Organisationen des Dorfes sind wieder an der Durchführung der Veranstaltung beteiligt und sorgen für kulinarische, musikalische und kunstgewerbliche Angebote. Wie in den Vorjahren wird ein großer Weihnachtsbaum vor dem Seniorenheim aufgestellt und hübsch geschmückt. Die Ortsfeuerwehr hatte in den Vorjahren mit großem Zuspruch der Besucherinnen und Besucher den Grill betrieben und wird das wieder tun, darüber hinaus gibt es Schmalzkuchen und andere Leckereien, heiße und warme Getränke für große und kleine Gäste. Selbstverständlich können auch Tannenbäume gekauft werden. In der Ortschaft Kleinburgwedel sind in den vergangenen Tagen Flyer verteilt worden. Alle Kinder bis zehn Jahre, die zum Weihnachtsmarkt kommen und so einen Flyer mitbringen, erhalten dort ein leckeres Lebkuchenherz. Am Weihnachtsmarktsamstag wird eine Märchenoma Geschichten für den Kleinburgwedeler Nachwuchs vorlesen. Diese Lesestunde ist ab 16.00 Uhr geplant.
Und schließlich wird der Feuerwehrmusikzug Fuhrberg-Kleinburgwedel in gewohnt hoher Qualität mit weihnachtlichen Lieder brillieren, und zwar doppelt: Einmal draußen auf dem Markt und natürlich auch im Rahmen der Seniorenweihnachtsfeier. Der Weihnachtsmann wird kommen und an beiden Nachmittagen für die kleinen Gäste Geschenke mitbringen. Am Sonntag haben sich die Veranstalter noch etwas besonderes für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher überlegt: Kleine Gäste sind herzlich zu einer Bastelaktion eingeladen.
Der Besuch des Weihnachtsmarktes in Kleinburgwedel ist immer eine lohnende Sache: Dort gibt es eine Menge windgeschützter Ecken und Winkel, und die wird man auch brauchen am kommenden Wochenende. Die Wetterprognosen sprechen dafür: Am Samstag westliche Winde und etwas Regen bei bis zu 6°C, am Sonntag ähnliches Wetter bei 4°C, am Abend aber Schnee, was dann diesem Weihnachtsmarkt die ganz besondere Note und Weihnachtsatmosphäre verleihen könnte.