Kleidersammlung für Bethel

Gebrauchte Kleidung finanziert diakonische Projekte und Einrichtungen

Burgwedel/Isernhagen (r/bs). Auch in diesem Frühjahr unterstützen die Gemeinden im Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen wieder die Bethel-Kleidersammlung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.
Die Kleidersammlung trägt das Gütesiegel „FairWertung“ des gleichnamigen Dachverbandes. Der Verband FairWertung ist ein bundesweites Netzwerk von gemeinnützigen Organisationen, die Altkleider sammeln. Ziel ist das transparente Sammeln und Verwerten von gebrauchter Kleidung zu Gunsten sozialer Projekte.
Gesammelt werden gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten. Alle Textilien sollten gut verpackt und Schuhe jeweils paarweise gebündelt werden. Nicht in die Kleidersammlung gehören Lumpen, stark beschädigte oder verschmutzte Kleidung, Einzelschuhe, Gummistiefel und Skischuhe.
Kleiderspenden können an den folgenden Orten und zu folgenden Zeiten abgegeben werden; außerhalb dieser Zeiten ist eine Annahme nicht möglich. In der Kirchengemeinde St. Petri: 8. bis 13. März im Gemeindehaus am Küstergang 2 in Großburgwedel sowie in Kleinburgwedel am Lütthaus hinter dem Haus der Kirche am Moorweg 8; Kirchengemeinde St. Marcus: 8. bis 13. März, jeweils von 8.00 bis 18.00 Uhr in der früheren Leichenhalle neben der Kirche in Wettmar, bei Familie Wiekenberg, Wettmarer Straße 6 in Engensen und Familie Rockahr, Engenser Straße 14 in Thönse (unter der Remise).
St. Marien-Kirchengemeinde Isernhagen KB: 8. bis 13. März, jeweils von 8.00 bis 18.00 Uhr auf dem Parkplatz am Gemeindehaus, Martin-Luther-Weg 3.