KKJK heißt volle Kanne Gemeinschaft

Ein Screenshot aus dem Video „Das sind Wir“, das am 6. Februar online geht. (Foto: Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen)

Videos der Evangelischen Jugend erklären kirchliche Strukturen

Burgwedel-Langenhagen (r/bs). Am Anfang stand eine Frage: Wie können wir kirchliche Strukturen so darstellen, dass sie auch für junge Menschen transparent und interessant werden?
Eine Antwort darauf gibt die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen jetzt mit drei Videos, von denen das erste am 6. Februar auf dem YouTube-Kanal „Evangelische Jugend Burgwedel-Langenhagen“, bei Instagram und auf www.kirche-burgwedel-langenhagen.de veröffentlicht wird.
Nora Schneider, Dennis Wagner, Rebecca von Hoffmann und Maren Konradt bilden das Filmteam, das sich Ende 2020 den Arbeitstitel „Freshe Videos“ gab. Alle vier gehören dem Kirchenkreisjugendkonvent (KKJK) Burgwedel-Langenhagen an – und damit stellt sich schon wieder eine Frage: Was ist ein Kirchenkreisjugendkonvent? Antworten darauf gibt das Video „Das sind WIR“, das als erster der drei Filme mit professioneller Unterstützung durch den Mediendienst Bramsche fertiggestellt wurde. Finanziell gefördert wurde das Projekt mit Mitteln des Landesförderprogramms 4Generation.
„KKJK heißt volle Kanne Gemeinschaft“ – mit diesen Worten beginnt der rund dreiminütige Film. „Es ist einfach krass zu sehen, was wir als Jugend für eine Stimme haben können, wenn wir sie nutzen“, geht es weiter – eine Erfahrung, die junge Menschen im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen immer wieder machen.
Die Mitarbeit im KKJK ist für sie nicht in erster Linie Gremienarbeit, sondern vor allem Gemeinschaft; unabhängig voneinander heben das alle, die im Film zu Wort kommen, hervor: „Ich habe immer das Gefühl, ich werde ernst genommen.“
Nachdem das erste Video fertiggestellt wurde, beschäftigt sich das Team für Freshe Videos nun mit den beiden weiteren geplanten Filmen. Es hat bereits viel Arbeit investiert: Bei Online-Treffen und in Hausarbeit wurden Ideen gesponnen, Storyboards skizziert und Texte geschrieben; Nora Schneider und Rebecca von Hoffmann waren dabei fürs Kreative zuständig, Maren Konradt und Dennis Wagner für Struktur und Texte.
Dank der Förderung durch das Programm „ehrenWERT“ der Klosterkammer Hannover machten sich alle vier in einem Workshop zur Produktion von Animationsfilmen fit – und sorgten mit den erworbenen Fähigkeiten gleich bei einem hannoverschen Grafiker für Staunen. Er wird die Vorgaben des Teams umsetzen, „alle Texte sprechen wir aber selber ein“, sagt Dennis Wagner.
„Wir haben uns für animierte Filme entschieden, damit sie langlebig sind“, erklärt Nora Schneider – die Jugendlichen im KKJK werden wechseln, die grundsätzlichen Strukturen aber bleiben. Ziel der Filme ist es, junge Menschen zu ermuntern, sich mit ihren Wünschen und Bedürfnissen in die Kirche einzubringen; dazu müssen sie den Aufbau kirchlicher Strukturen erst einmal kennenlernen und verstehen.
Die beiden Filme der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen werden das notwendige Wissen verständlich und vor allem jugendgerecht vermitteln. Zum Einsatz kommen sollen sie z.B. in der Konfi-Arbeit und in der Ausbildung zur Juleica, in möglichst vielen Kirchenkreisen und Gemeinden, wie das Team hofft.
Dass das klappen wird, davon sind auch die Diakoninnen Anne Basedau und Anna Thumser vom Kirchenkreisjugenddienst überzeugt. Das Team „Freshe Videos“ hat sie mit ins Boot geholt und ist dankbar für die Unterstützung.
Nach ihrer Fertigstellung werden auch die beiden Animationsfilme zu kirchlichen Strukturen auf den YouTube- und Instagram-Kanälen der Evangelischen Jugend Burgwedel-Langenhagen veröffentlicht.