Kirchhorster Zehntfest im Juni

Von links nach rechts: Olaf Brans (Zehntfest), Dr. Andreas Glombik (Zehntfest), Holger Grünjes (Superintendent), Herbert Löffler (Ortsbürgermeister) und Stefan Töpfer (Vorsitzender des Kirchenvorstandes) beim Treffen „Auf ein Stündchen“. (Foto: Zehntfest.Events)
KIRCHHORST (r/bs). Traditionell fand am zweiten Freitag des neuen Jahrs auf dem Gelände der St.-Nikolai Kirchengemeinde das Treffen „Auf ein Stündchen“ statt.
Neben den eingeladenen Helfern, Mitmachern und Sponsoren waren der Superintendent des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen, Holger Grünjes, der Vorsitzende des Kirchvorstandes der St. Nikolai Kirchengemeinde, Stefan Töpfer, und der Kirchhorster Ortsbürgermeister, Herbert Löffler, gekommen.
Die Gäste wurden unter anderem mit Eintopf, Bockwurst, gekühlten, sowie mit gesponserten Heißgetränken bewirtet. Auf einer Leinwand wurden Bilder der letzten Zehntfestevents gezeigt, die viele schöne und lustige Erinnerungen aufkommen ließen und umso mehr Lust auf das anstehende Fest machten.
In seiner Ansprache erinnerte Dr. Andreas Glombik, als Vertreter des Organisationsteams, an die Absage des 11. Zehntfestes des Jahres 2019 und erläuterte nochmals die Gründe, die zur Entscheidung vor einem Jahr führten. Im weiteren Verlauf seiner Grußbotschaft, sagte er, dass das Team zwar eine Verschnaufpause eingelegt hatte, aber trotzdem aktiv war.
Er teilte dann zur Freude aller mit: „es geht mit den Kirchhorster Zehntfesten weiter“. Am 12. und 13. Juni 2020 holt das Zehntfestteam die Mosel, die Saar und den Rheingau auf das Pfarrgelände. Ein Programmpunkt wird ein Weinfest sein, welches am Freitag und Samstag über die Bühne gehen soll. Livebands und DJs werden unter dem bekannten Zehntfestdach für Musik und gute Laune sorgen. Neben anderen Überraschungen soll auch das erste Kirchhorster Weinkönigspaar gesucht und gekrönt werden. Dr. Andreas Glombik gab auch noch einen weiterführenden Ausblick in die Zukunft. So wird es für 2020 ein Zehntfest an zwei Tagen geben, das von seinem Umfang her etwa die Angebotsbreite, wie „Kirchhorster Zehntfest – Fit for Holiday“ im Jahre 2018.
Im Jahr der Fußball-Europameisterschaft soll es auch Spaß und Spiele rund um den Fußball geben. Das Zehntfestteam hofft auf viele Mannschaften, die an den Spielen teilnehmen wollen. Mit Hilfe von vielen Helfern, Mitmachern und Sponsoren sei man sicher, dass Kirchhorst sein Zehntfest behalten wird. Stefan Töpfer übermittelte dem Organisationsteam den Dank des Kirchenvorstandes und brachte nochmals die Freude darüber zum Ausdruck, dass nicht Schluss ist mit den tollen Festen auf dem Pfarrgelände der Kirchengemeinde St. Nikolai.
Superintendent Grünjes zeigte sich ebenfalls erfreut über die Entscheidung, die Zehntfeste weiterzuführen. Er stärkte dem Organisationsteam mit seinem Erscheinen nicht nur den Rücken, sondern sagte auch Unterstützung und Hilfe des Kirchenkreises zu.
Wichtig bleibt es vor allen Dingen immer noch, neben den Stammhelfern noch einige Neumitmacher zu finden, damit es noch zu vielen erfolgreichen Veranstaltungen von Zehntfest.Events kommen kann. Wichtig bleibt es vor allen Dingen immer noch, neben den Stammhelfern noch einige Neumitmacher zu finden, damit es noch zu vielen erfolgreichen Veranstaltungen von Zehntfest.Events kommen kann.