Kindheitsjahre eines Komikers

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Die Bücherei Großburgwedel lädt am Mittwoch, 27. November, um 20.00 Uhr zum nächsten Büchereikino in den Amtshof ein. Gezeigt wird die Verfilmung der Autobiographie eines der größten Entertainer Deutschlands. Humor und Tragik verbinden sich in diesem Film über die Kindheitsjahre des Komikers auf wunderbare Weise miteinander.
Recklinghausen, 1972: Der pummelige Neunjährige wächst im Schoße seiner Großfamilie auf. Zu seinen Großeltern mütterlicherseits hat er eine ganz besondere Beziehung. Er bringt die Menschen um sich herum zum Lachen, indem er die Erwachsenen in seiner Familie und im Krämerladen seiner Oma beobachtet und zur Freude aller grandios parodiert.
Als seine Mutter nach einer Operation ihren Geruchs- und Geschmackssinn verliert, stürzt sie in eine tiefe Depression. Während sein Vater hilflos vor dieser Situation steht, versucht der Junge ihre Traurigkeit mit Humor aufzufangen ... ein berührender, teils tieftrauriger Film über Familienbande.
Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises wurde der Film mit der Lola in Bronze ausgezeichnet.
Karten zu 3 Euro sind ab Mittwoch, 13. November in der Bücherei und der Buchhandlung Böhnert erhältlich. Restkarten gibt es gegebenenfalls an der Abendkasse. Einlass 19.30 Uhr.