KIB wird verschoben

Kunst in Bewegung im Juli oder Oktober

BURGWEDEL (r/bs). Das Organisationsteam vom KiB hat sich entschieden, die für den Mai geplante Veranstaltung in den Sommer, angedacht ist Anfang Juli, zu verlegen.
Sollte das nicht möglich sein, wäre Mitte Oktober noch eine Alternative. In diesen unruhigen Zeiten lässt sich leider gar nichts voraussehen, viele Vorarbeiten sind gemacht, der Katalog ist aber zum Glück noch nicht im Druck.
„Da wir abhängig sind von der Möglichkeit, städtische Gebäude zu nutzen, können wir erst weiter planen, wenn wir von dort wieder grünes Licht bekommen“, sagt dazu Organisator Kalle Schridde. Über 40 Künstler wollten im Mai ihre Exponate in Burgwedel ausstellen, ob es jeder davon bei einem neuen Termin einrichten kann, bleibt abzuwarten.
Wer jetzt allerdings Zeit und Lust hat, kann sich schon vorweg ein Bild machen, denn die Internet-Seiten sind fertig und stehen unter www.kunstinbewegung.de zur Verfügung. Ganz ohne Ansteckungsgefahr. Aber leider auch ohne den persönlichen Kontakt, der den Charme von Kunst in Bewegung ja ausmacht.
Das Team freut sich auf die Veranstaltung, wann auch immer, und hofft darauf, dass jetzt alle gut auf sich achten und auf einen. Und vielleicht kommen dann auch noch weitere Künstler hinzu ...