Junges Streichquartett aus Österreich gastiert im Amtshof

Das Minetti Quartett gastiert am Mittwoch, 8. Februar, im Großburgwedeler Amtshof. (Foto: Minetti Quartett)

Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy und Ligeti

GROSSBURGWEDEL (bs). Eine musikalische Sensation aus Wien begeistert weltweit Publikum und Presse gleichermaßen: das Minetti Quartett. Am Mittwoch, 8. Februar, um 20.00 Uhr gastiert das junge Streichquartett aus Österreich erstmals im Amtshof, Auf dem Amtshof 8 in Großburgwedel.
Zwei Damen und zwei Herren – Maria Ehmer und Anna Knopp, Violine, Milan Milojicic, Viola, und Leonhard Roczek, Violoncello – widmen sich nach solistischen Einzelstudien an der Wiener Musikuniversität seit 2003 ausschließlich dem Quartettspiel. Das junge Ensemble ist begeistert von dem Bestreben, das reiche Erbe der Wiener Streichquartett-Kultur mit Mut zu Neuem fortzusetzen.
Wie erfolgreich dem Quartett dies gelingt, bezeugen Preise bei internationalen Wettbewerben und gefeierte Konzerte in den bedeutendsten Konzerthäusern Europas (u.a. Wigmore Hall London, Concertgebouw Amsterdam und Festspielhaus Baden-Baden) in Nord- und Südamerika, Japan, China und Australien.
Die Konzerte des Minetti Quartetts wurden mehrfach von Ö1, BR, NDR, SWR, RBB, Deutschlandradio Kultur, der BBC sowie Radio Catalunya aufgenommen und übertragen.
Mit Werken von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy und Ligeti wird das Minetti Quartett am Mittwoch, 8. Februar, in Großburgwedel gastieren. Die Zuschauer dürfen sich freuen auf vier junge Musiker, die ihren eigenen, urwienerischen und unverwechselbaren Quartett-Ton entwickelt haben, mit dem sie die Musik der Klassiker und Romantiker mit frischer Energie aufladen.
Karten zum Preis von 15 Euro/ ermäßigt 8 Euro sind ab Mittwoch, 25. Januar, in der Buchhandlung C. Böhnert erhältlich. Die Abendkasse im Amtshof öffnet um 19.30 Uhr. Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr.