Jugendfeuerwehr Thönse feiert ihren 10. Geburtstag

Mit Schlauch oder Lampe durch den Tunnel ist nur eine der vielen Aufgaben, die der Nachwuchs dabei zu bewältigen hatte. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Am vergangenen Samstag nahm eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Thönse am Wettkampf zum Stadtfeuerwehrtag in Fuhrberg teil. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Am 26. Juni auf dem Schützenplatz mit Maispielen und buntem Programm

THÖNSE (hhs). Die Jugendfeuerwehr der Ortswehr der Ortschaft Thönse wird in diesem Jahr 10 Jahre alt und will diesen Geburtstag richtig feiern am Sonntag, den 26. Juni in Thönse auf dem Schützenplatz. Dazu haben sich die Thönser Kameraden eine Menge einfallen lassen, nicht nur für ihren Nachwuchs, sondern auch für die Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die Feierlichkeiten beginnen früh an diesem Sonntag um 9.30 Uhr mit den Maispielen. Das ist etwas ganz besonderes und findet einmal jährlich im Wechsel statt bei allen Jugendwehren in den Städten Burgdorf und Burgwedel und der Gemeinde Isernhagen.
Die Geschichte der Jugendwehr in Thönse sei zwar sehr wechselhaft verlaufen in den vergangenen Jahrzehnten. Bis 1991 habe es eine Jugendfeuerwehr im Ort gegeben, die aber dann nicht weiter betrieben wurde, erklärte Ortsbrandmeister Rüdiger Klose im Gespräch mit dieser Zeitung. Als er selbst 1998 zum Ortsbrandmeister gewählt worden sei, habe die Ortswehr zwar immer sogenannte „Quereinsteiger“ gefunden für ihren aktiven Kader, so dass es kaum personelle Engpässe gegeben habe, aber die Entscheidung, 1991 wieder eine Jugendfeuerwehr ins Leben zu rufen, sei richtig gewesen. „Ein bis zwei Kameraden aus unserer Jugendwehr können wir jedes Jahr in den aktiven Dienst übernehmen“, sagte er nicht ohne Stolz auf die eigene Nachwuchsarbeit. Und er verweist auch darauf, dass zwei heute aktive Kameraden aus dem ersten Jahrgang 1991 der Jugendwehr stammen: Klemens Koss und Hartmut Ehlers. Gegenwärtig besteht die Jugendwehr Thönse aus 14 Mädchen und Jungen. Sie werden betreut von den Jugendwarten Brian Green und Lars Bode und von Kerstin Müller.
Nun zum Programm der Geburtstagsfeier am 26. Juni: Um 9.30 beginnen die Maispiele mit einem 10-Kilometer Leistungsmarsch, der unter dem Motto Spiel, Sport und Spannung steht. Die Gruppen starten nacheinander auf den Parcours. Damit es schneller geht, werden immer zwei Gruppen entgegengesetzt auf die 10-Kilometer Runde geschickt. Dieser führt über zehn Stationen, an denen ganz unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen sind. Alle anderen Thönser Vereine nehmen mit ihren Jugendlichen an diesem Marsch teil. Jeder Vereins habe auch eine Station übernommen. Da sind die Thönser immer für eine Überraschung gut, denn sie haben schließlich auch jahrelange Erfahrungen zum Beispiel beim Delventhal-Cup sammeln können.
Unterdessen ist auf dem Schützenplatz für das leibliche Wohl gesorgt, so wie es bei den Feuerwehren überall im Altkreis üblich ist. Um 14.00 Uhr wird das Kuchenbüfett eröffnet.
Zuschauer haben die Möglichkeit, sich einen überblick über den Verlauf des Marsches zu machen. Der Ortsbrandmeister hat Treckergespanne mit Wagen organisiert, die immer die Marschroute abfahren werden. Auf dem Festplatz wird eine Hüpfburg aufgestellt und noch einiges anderes zur Unterhaltung der eher jungen Gäste und Besucher. nebenan auf der Wiese präsentieren sich die Bogenschützen des Thönser Schützenvereins. Die „weißen Schützen“ bringen ihre Ausrüstung mit, und jede Gruppe, die den Leistungsmarsch beendet hat, kann einmal das Bogenschießen ausprobieren. Zur Unterhaltung wird auch der Fanfarenzug Thönse beitragen und natürlich der Feuerwehrmusikzug Wettmar. Natürlich werden die Kameraden auch einen Blick in ihre Fahrzeuge zulassen und vielleicht ist auch ein Drehleiterfahrzeug vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Thönse lädt alle Freunde und Interessierte am Feuerwehrwesen herzlich ein, am Sonntag, 26. Juni an der Geburtstagsfeier der Jugendwehr teilzunehmen.