Jubiläumskonzert verschoben

Durch gute Kontakte darf der Oratorienchor Burgwedel im Foyer der Firma Hildegard Braukmann proben. (Foto: Iris Link)

Oratorienchor Burgwedel plant jetzt für das Jahr 2021

Burgwedel (r/bs). Das für den 8. November geplante Jubiläumskonzert zum 45-jährigen Bestehen des Oratorienchor Burgwedel e. V. wird auf nächstes Jahr verschoben.
Schweren Herzens hat der Vorstand des Oratorienchor Burgwedel e. V. entschieden, das für Sonntag, den 8. November, geplante Jubiläumskonzert auf nächstes Jahr zu verschieben. Die Vorstandssitzung fand am vergangenen Montag statt, zu einem Zeitpunkt wo ein Konzert unter Auflagen mit Hygienekonzept noch möglich gewesen wäre.
Trotzdem entschied der Vorstand einstimmig das Konzert zu verschieben, um die Gesundheit der Sänger und des Publikums nicht zu gefährden. So wie sich die aktuelle Corona-Lage nun entwickelt, war dies der einzig richtige Entschluss. Das Konzert fällt nicht aus sondern soll, sobald es wieder möglich ist, stattfinden.
Dabei hatte der Chor in der Vergangenheit sämtlichen Schwierigkeiten getrotzt, welche die Corona-Pandemie so mit sich brachte. Insbesondere ein Winterquartier für die Proben zu finden war eine Herausforderung.
Durch eine glückliche Fügung, nämlich dem guten nachbarschaftlichen Kontakt der Vorsitzenden des Chores zu einer Großburgwedeler Firma, hatte der Chor einen Unterschlupf gefunden. Die Geschäftsführung der Firma Hildegard Braukmann, Holger und Michael Strenger machten dies möglich. Der Chor durfte im großzügigen Foyer des Firmengebäudes proben. Holger Strenger, selbst musikbegeistert, war sofort bereit, den Chor in den Räumlichkeiten der Firma Braukmann montags abends proben zu lassen.
„Wir kriegen den Chor schon durch den Winter“, so seine spontane Reaktion, als der Vorstand mit dem Anliegen auf ihn zukam. Der Chor war sehr, sehr dankbar über das Angebot, die Proben in der Eingangshalle der Fa. Braukmann fortsetzen zu können. Das hohe Foyer hat nicht nur eine tolle Akustik, sondern ist aufgrund der Raumhöhe in diesen Zeiten optimal.
Der Oratorienchor probt fleißig, wenn es möglich sein wird, weiter und freut sich auf ein schönes Konzert im nächsten Jahr.