Jetzt gibt's „Online-Knöllchen“

Wissen, warum ein Verwarngeld fällig wird

BURGWEDEL (r/bs). Wer kennt das nicht. Man hat falsch geparkt und kaum zurück am Auto, klemmt unter dem Scheibenwischer ein Hinweiszettel des Ordnungsamtes. Auch zukünftig wird dies so sein. Neu ist allerdings, dass sich darauf ein QR-Code und die Zugangsdaten zum Online-Portal „https://www.knoellchen-info.de“ befinden.
Nachdem der Außendienst des Ordnungsamtes alle Daten zur begangenen Ordnungswidrigkeit erfasst hat, stehen diese sofort online zur Verfügung. Durch scannen des QR-Codes mit dem Smartphone oder durch „Knoellchen-info.de“ gelangen Betroffene in das Online-Portal und können sich mit ihren Zugangsdaten, die aus Kfz-Kennzeichen und der Kennung vom Hinweiszettel bestehen, anmelden. So kann der Tatvorwurf direkt in Erfahrung gebracht werden und das Warten auf das schriftliche Verwarngeld entfällt. Es ist ebenfalls möglich, das Verwarngeld über dieses Online-Portal zu bezahlen. Erfolgt die Zahlung innerhalb von sieben Tagen, entfällt der Brief der Bußgeldbehörde.
Das neue Verfahren vereinfacht den Verwaltungsaufwand, spart Portogebühren und Papier. Der/die Betroffene bekommt die Möglichkeit, sich noch vor Ort darüber zu informieren, was er bzw. sie falsch gemacht hat und kann die Parksünde schnell begleichen. Nutzer von Mietwagen haben dann außerdem den Vorteil, das Verwarnungsgeld direkt bezahlen zu können und sparen sich damit die zusätzliche Gebühr der Mietwagenfirma.
Die Zahlung kann per SEPA-Überweisungsvordruck oder mittels Girocode erfolgen. Alle Angaben werden sicher mittels SSL-Verschlüsselung übertragen. Informationen auf dem Online-Portal sind in sieben Sprachen verfügbar.