Jazz zum Ostermontag im Isernhagenhof

Wann? 05.04.2010 20:00 Uhr

Wo? KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen DEauf Karte anzeigen
Elmar Braß hat ein besonderes Gespür für Klang, Harmonie und melodischen Einfallsreichtum. (Foto: KulturKaffee Rautenkranz)
Isernhagen: KulturKaffee Rautenkranz |

Elmar Braß-Trio garantiert Jazzerlebnis von höchster Qualität

ISERNHAGEN F.B. (r/jk). Das KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68, in Isernhagen F.B. lädt zur „JazzZeit“auf den Isernhagenhof ein. Am Ostermontag, 5.April, gastiert ab 20.00 Uhr der hannoversche Jazzpianist Elmar Braß, begleitet von dem New Yorker Bassisten Peter Schwebs und dem Oldenburger Schlagzeuger Christian Schoenefelder, im KulturKaffee und präsentiert ein Programm aus ausgewählten klassischen Jazzstandards und Eigenkompositionen.
Elmar Braß, der 1979 in Celle geboren wurde, erhielt ab dem 11. Lebenjahr eine klassische Klavierausbildung. Während des Klavierstudiums von 1998 bis 2005 an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Bernd Hohmann, Ed Kröger und Nils Wogram war das Elmar-Braß-Trio bereits 1999 Preisträger von Winning Jazz des Jazz Clubs Hannover.
Es folgten Fernsehauftritte bei „Junge Klassik“ des NDR Hamburg, Auftritte mit dem „Dirk Piezunka Quartett“ sowie dem „Lorenz Hargassner Quartett“. Neben Auftritten in Hannover, Hamburg, Berlin und Köln spielte Elmar Braß auf internationalen Jazzfestivals wie in Burghausen 2008, dem Generations Festival 2006 und 2008 in der Schweiz und dem Outreach Festival 2003 und 2008 in Österreich. 2008 und 2009 war er Semifinalist beim internationalem Klavierwettbewerb des renommierten Jazzfestivals in Montreux.
Seine Fähigkeiten als vielseitiger Begleiter und Solist konnte Elmar Braß bereits zusammen mit international renommierten Künstlern wie Ack van Rooyen, Dusko Goykovich und Lewis Nash auftreten.
Sein bekanntestes Album „G.York“ wurde 2008 bei Laika-Rec. veröffentlicht, für das japanische Jazzlabel „Atelier Sawano“ nahm er kürzlich sein neustes Album auf.
Elmar Braß verbindet das swingende Klavierspiel eines Oscar Peterson mit den modernen Ausdrucksweisen eines Herbie Hancocks zu einem eigenen Stil.
Der Auftritt des Elmar-Braß-Trio verspricht ein Jazzerlebnis von höchster Qualität, zu dessen Höhepunkten die expressiven und lyrischen Balladeninterpretationen gezählt werden können.
Hierbei kommt das besondere Gespür Braß´ für Klang, Harmonie und melodischen Einfallsreichtum zu voller Entfaltung.
Der Eintritt kostet 15 Euro (Abendkasse 18 Euro). Um Tischreservierung wird gebeten (Tel. 05136/972 6374, 05139/9789050 oder 0172/434 10 92). Einlass ist ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.