IWU plant Gewerbeschau

Die Gewerbeschau der IWU auf dem Dorfplatz in Wettmar im August 2018.
WETTMAR (r/bs). Auf der kürzlich stattgefundenen 2-tägigen Klausurtagung der Interessengemeinschaft der Wettmarer Unternehmen (IWU) hat der Vorstand den Fahrplan für 2020 festgelegt.
„Auch in diesem Jahr wird es sicherlich nicht langweilig“, verspricht der erste Vorsitzende Björn Reschke. Der 5-köpfige Vorstand hat Einiges auf der Agenda. Am 27. Februar wird es mit der ersten IWU Connection in 2020 losgehen. Zum Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ wird diese beim neuen IWU-Mitglied Sven Ehlert in seinem Fitnessstudio in Großburgwedel stattfinden.
Die weiteren Termine, über das Jahr verteilt, wurden eingeplant und die Schwerpunktthemen des jeweiligen Abends festgelegt. Hierzu sind neben den Mitgliedern auch immer gerne Gewerbetreibende aus dem Raum Burgwedel eingeladen die IWU kennenzulernen. Alle Termine werden rechtzeitig über die Presse oder die Website (www.iwu-wettmar.de) angekündigt.
Des Weiteren wird sich die IWU namenstechnisch etwas verändern. Hierzu laufen gerade die letzten Vorbereitungen. Dazu der 2. Vorsitzende Andreas Genske: „Es gab in der Vergangenheit immer wieder Irritationen, dass die IWU nur für Wettmar sei. Vielmehr ist die IWU das Unternehmernetzwerk für Burgwedel, so wie es auch in der Satzung festgehalten ist. Daher soll der Name eindeutiger werden.“
Das Highlight in 2020 wird jedoch die geplante Gewerbeschau, die gemeinsam mit dem Entdeckertag der Region Hannover am 13.09.2020 stattfinden wird. „Die IWU freut sich mit ihrer Veranstaltung, die Stadt Burgwedel nach langer Auszeit beim Entdeckertag zu vertreten“, heißt es in einer Presseerklärung der Interessengemeinschaft der Wettmarer Unternehmen. Die umfangreichen Planungen seien schon in vollem Gange und so wie vor zwei Jahren, werde es wieder eine Vielzahl an Attraktionen geben. „Die Messlatte liegt nach dem Erfolg aus 2018 ziemlich hoch, aber wir haben den Anspruch, das noch einmal zu toppen“, erklärt Beisitzer Michael Kranz.
Unternehmen aus Burgwedel, die Interesse haben an der Gewerbeschau teilzunehmen, können sich gerne per Mail unter gewerbeschau@iwu-burgwedel.de melden.
Neben den Themen der Straßensanierungen um Burgwedel oder Ausbildung und Fachkräftemangel und dem „Sprachrohr“ in Verwaltung und Politik hat die IWU viele Themen für die sie sich stark machen. Daher sind neue Mitglieder immer herzlich willkommen und stärken letztlich die Arbeit der Gemeinschaft. Der Vorstand lädt alle Gewerbetreibende in Burgwedel ein, die IWU näher kennenzulernen.