Infos zum Orgelstipendium

Die Orgel der St. Petri-Kirche in Großburgwedel wurde 1995/96 von der Manufacture d´orgues de Bruxelles unter Patrick Collon gebaut. Sie orientiert sich in ihrer Konzeption an klassisch französischen Vorbildern des 17. und 18. Jahrhunderts. (Foto: Christian Conradi)

Orgelführung, Literaturvorstellung und mehr in St. Petri

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Kreiskantor Christian Conradi lädt interessierte Klavierspieler/-innen am Samstag, dem 23.März, um 16.30 Uhr in die St.Petri-Kirche Großburgwedel zu einem Informationsnachmittag für Orgelstipendiumsbewerber/-innen ein.
Eine Orgelführung, Literaturvorstellung und die Möglichkeiten Orgelunterricht zu bekommen sind Inhalte des Nachmittags. Der Sprengel Hannover der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers schreibt jährlich Stipendien für interessierte zukünftige Organistinnen und Organisten aus.
Ziel ist die Förderung begabter Personen, bei denen zu erwarten ist, dass die Ausbildung innerhalb von zwei Jahren zum Ablegen der D-Orgel-Prüfung führt. Bewerben können sich Anfängerinnen oder Anfänger, die bisher keinen Orgelunterricht hatten, aber eine gute Vorbildung auf einem anderen Instrument vorweisen können oder Personen, die bislang lediglich eine Klavierausbildung hatten. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 13 Jahren sowie die Mitgliedschaft in einer Kirche, die zur Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen (ACK) gehört.
Eine Anmeldung für den Nachmittag ist nicht erforderlich, weitere Informationen können bei Kreiskantor Christian Conradi unter 05139-88592 oder christian.conradi@kirche-burgwedel-langenhagen.de eingeholt werden.