Informationsveranstaltung der TSG zum Thema Demenz

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Eine Informationsveranstaltung zum Thema Demenz findet auf Initiative der Turnerschaft Großburgwedel e. V. (TSG) am Dienstag, 27. September 2011, 18.00 Uhr, in der Seniorenbegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstraße 10, statt. Die TSG lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, wobei aus organisatorischen Gründen um eine telefonische Anmeldung unter Telefon 05139-3490 gebeten wird.
Als Referentin wird Theresia Urbons, 1. Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hannover e. V., einen Überblick über mögliche Erkrankungsformen und deren Auswirkungen geben. Ergänzend zu den Ausführungen von Frau Urbons wird Inge Schomacker, die als Dozentin zu diesem Thema arbeitet, auf den Einfluss von Bewegung und sportlicher Aktivität sowie auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität eingehen.
Für die TSG wird der Abteilungsleiter der Abteilung Prävention und Rehabilitation Gudbjörn H. Jonsson die zukünftigen Möglichkeiten des Bewegunsangebotes der Turnerschaft darstellen.
In der Bundesrepublik Deutschland leiden heute bereits 1,2 Millionen Menschen an dementiellen Störungen. Angesichts der demographischen Entwicklung ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. „Grund genug, unser sportliches Angebot entsprechend zu erweitern“, so die Vorsitzende der TSG, Karola Hoppenstedt. Dabei verweist sie auf wissenschaftliche Erkenntnisse, wonach körperliche Aktivität und Fitness wichtige Voraussetzungen sind, um dem altersbedingten physischen, psychischen und kognitiven Abbau entgegen zu wirken. „Jeden von uns kann es treffen”, meint die Vereinsvorsitzende. Deshalb wird sich die TSG im Rahmen ihrer Abteilung Prävention und Rehabilitation der Herausforderung stellen und im Idealfall als Kooperationspartner fungieren.