In Fuhrberg findet in diesem Jahr wieder ein Erntefest statt

Wann? 02.10.2011 10:00 Uhr

Wo? An der Kirche, Fuhrberg, An der Kirche, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Nicht nur die kleinen Besucher erproben sich beim Kürbis schnitzen, auch die älteren entdecken dabei Kindheitserinnerungen. (Foto: Hans Hermann Schröder/Archiv)
Burgwedel: An der Kirche, Fuhrberg |

Aufbau ab 8.00 Uhr/Bunte Marktmeile entlang der Kirche

FUHRBERG (hhs). Alle zwei Jahre wird in Fuhrberg Erntefest gefeiert. In diesem Jahr am Sonntag, den 2. Oktober, wie in den Vorjahren auf der Straße „An der Kirche“. Traditionell beginnt das Fest mit einem Erntedankgottesdienst in der Ludwig-Harms-Kirche, im Anschluss ab etwa 11.00 Uhr startet das Erntefest, an dem sich viele ortsansässige Vereine, Betriebe und Verbände sowie Einwohnerinnen und Einwohner in großer Zahl beteiligen. Nach dem großen Erfolg beim letzten Erntefest wird wieder ein Flohmarkt im Rahmen dieser Veranstaltung durchgeführt.
Zur Vorbereitung des Festes und zur Festlegung der Standverteilung treffen sich alle Teilnehmer nach Möglichkeit schon am Samstagmorgen zuvor um 11.00 Uhr. Auch die Teilnehmer am Flohmarkt haben hier schon die Gelegenheit, sich einen festen Platz zu sichern. Eine Anmeldung zum Flohmarkt ist allerdings nicht erforderlich, jeder der will, kann fröhlich mitmachen und sich noch am Sonntagmorgen bei Friedhelm Sulfrian melden. Wer noch auf den letzten Drücker Interesse hat, sich mit einem Stand aktiv auf dem Fuhrberger Erntefest zu beteiligen, kann sich entweder bei Ortsbürgermeister Heiner Neddermeyer unter Telefon 05135-422 melden und sich Infos holen, oder aber kommt am Erntefestmorgen einfach mit seinen Angeboten und nimmt teil.
Das Programm für den Sonntag: Ab 8.00 Uhr können die Stände aufgebaut werden. Zur gleichen Zeit wird auch die Straße abgesperrt. Die Ortsfeuerwehr ist dabei mit Fahrzeugen und Vorführungen, ihrem Grill- und Getränkestand, die Schützen bieten Geschicklichkeitsspiele für Kinder, der Männergesangverein betreut das Kinderkarussell, der Sportverein beteiligt sich an der „Lustigen Ecke“ für Kinder, beim Kindergarten gibt es Pavillons für Kinderschminken und Trampolin springen. Das Forstamt Fuhrberg ist mit im Boot mit Zuordnungsspielen für Baumarten und Wildtiere und einem Sägewettbewerb. Die Kinderbetreuung übernimmt eine Waldführerin. Landwirtschaft und Realverband stehen mit Info-Tafeln und Auskünften bereit, der Hegering Burgwedel präsentiert sich. Die Fuhrberger Zimmerei bietet und zeigt nicht nur ihr berufliches Können, da gibt es wie immer den Nagelbalken, das Kürbis schnitzen und für die großen Besucher Energieberatung.
In der Bücherei im Gemeindehaus können Kinder basteln oder sich für den Bücherflohmarkt interessieren, während die Erwachsenen die reiche Kaffee- und Kuchentafel genießen. Der Handarbeitskreis wird seine Arbeiten zum Kauf anbieten.
Dazu gibt es eine Menge Informationsstände: Die Bürgerinitiativen für und gegen eine Umgehungsstraße informieren, ebenso der Bio-Hof Schröder, Aldana Pharma, die Kfz-Werkstätten Giesche und Witte, die sich auch an den Kinderangeboten beteiligen. Für das leibliche Wohl sorgen das Heidehotel Klütz und Gudrun Heuer vor dem Gemeindehaus, für die Gesundheit am Frühstückstisch Familie Marquardt mit ihren Heidehonig-Angeboten.
Das Fuhrberger Erntefest endet offiziell um 18.00 Uhr mit einer Abendandacht in der Kirche.